Live and Let Die

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
19. November 2003
Abgelegt unter:
CD

Score

(3/6)

Live and Let Die, The Man with the Golden Gun, The Spy Who Loved Me

Der neue Bond, Roger Moore, gab sein Leinwand-Debüt als Geheimagent Ihrer Majestät in Live and Let Die • Leben und sterben lassen (1973). Auch musikalisch wehte ein anderer Wind. Infolge der Arbeit an einem Musical stand John Barry nicht zur Verfügung. Und so trat Ex-Beatles-Produzent George Martin auf den Plan. Er zeichnete für den Score verantwortlich und komponierte auch den Titelsong, den Ex-Beatle Paul McCartney zusammen mit seiner Band Wings interpretierte. Insgesamt hat sich Martin deutlich hörbar an den barryschen Orchesterstandards orientiert und macht auch recht geschickt Gebrauch von einer wichtigen Zutat einer typischen Bond-Musik: dem Bond-Thema von Monty Norman. Und neben seinem Song-Thema verwendet er noch ein speziell komponiertes, eine Art eigenes James-Bond-Thema, um den Score zu gestalten. Alles in allem eine gekonnt arrangierte Sache, bei der natürlich stilistisch die 70er Jahre deutlich hörbar sind.

Originaltitel:
Leben und sterben lassen

Komponist*in:
Martin, George

Erschienen:
2003
Gesamtspielzeit:
56:30 Minuten
Sampler:
EMI-Capitol
Kennung:
72435-41421-2-3

Weitere interessante Beiträge:

Der kleine Vampir

Der kleine Vampir

Finding Home

Finding Home

The James Bond Collection

The James Bond Collection

Erwin Halletz: Deutsche Filmkomponisten, Folge 8

Erwin Halletz: Deutsche Filmkomponisten, Folge 8