The Great Escape

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
9. Dezember 1999
Abgelegt unter:
CD

Score

(4/6)

Die Musik zum Film The Great Escape • Gesprengte Ketten (1962) liegt neben der Ryko-CD des alten Plattenschnitts bis dato erfreulicherweise nur in Bernsteins Neueinspielung vor. Hier fehlt der Vergleich mit dem Original. Für sich gehört, vermag die vorliegende BMG-Version durchaus zu überzeugen, auch wenn die Musik nicht die Durchschlagskraft der Glorreichen Sieben erreicht. Dieser ebenfalls von John Sturges inszenierte Film über die Massenflucht alliierter Kriegsgefangener aus einem deutschen Kriegsgefangenenlager wirkt infolge seiner überzogenen, karikierenden Verzerrungen doch arg unglaubwürdig. Der als Hauptthema fungierende markante Marsch ist zweifellos die Perle der Musik. Er besitzt dank seiner prägnanten Melodie einigen Biss und erlangte auch entsprechende Berühmtheit. Im Übrigen lieferte Bernstein eher überaus solide gefertigte Handwerksarbeit, denn eine hervorragend inspirierte Musik. Auffällig ist auch hier die Wagner’sche Leitmotivik und ebenso unüberhörbar ist das ausgeprägte „Mickeymousing“.

Das Phoenix Symphony Orchestra unter Sedares, aber auch die Mitglieder des Royal Scottish National Orchestra sind voll bei der Sache: Aufnahmetechnisch gibt es ebenfalls nichts zu beanstanden. Wer noch etwas mehr investieren will, sollte sich aber das Original der Magnificent-Seven-Musik nicht entgehen lassen. Ryko bietet das mit Abstand schönste Front-Cover und im Booklet außerdem gute Informationen. Die Covermotive der übrigen drei CDs sind allesamt enttäuschend, wobei hier das Sedares-Booklet als einziges recht informativ ist.

Komponist*in:
Bernstein, Elmer

Erschienen:
1999
Gesamtspielzeit:
39:20 Minuten
Sampler:
RCA-BMG
Kennung:
63241

Weitere interessante Beiträge:

Saint-Saëns: Symphony No. 3, Debussy: La Mer, Ibert: Escales

Saint-Saëns: Symphony No. 3, Debussy: La Mer, Ibert: Escales

Racing Stripes

Racing Stripes

Spider-Man 2

Spider-Man 2

Iwan/Alexander Newski/The Bells

Iwan/Alexander Newski/The Bells