Der Weg zum Silbersee

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
14. Juni 2002
Abgelegt unter:
Lesen

Michael Petzel: „Der Weg zum Silbersee“

Von Michael Petzel, dem Autor des bereits im Rahmen des Karl-May-Specials vorgestellten „Karl-May-Filmbuches“, ist im Herbst 2001 im Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf „Der Weg zum Silbersee — Drehorte und Dreharbeiten der Karl-May-Filme“ erschienen.

Die schönen Landschaftsaufnahmen in den Winnetou-Filmen beflügelten bereits in den frühen 60ern die aufkommende Sehnsucht der Deutschen nach Urlaub in fernen Ländern. Das vorliegende Buch ist das Ergebnis der Leidenschaft des Karl-May-Film-Kenners Michael Petzel, der bereits in den späten 70er Jahren zum ersten Mal auf Spurensuche gegangen ist. Es bietet eine Fülle aktualisierter Informationen primär über das Filmland Jugoslawien, das in den 60er Jahren „(West-)Deutschlands Wilder Westen“ war. In Randbemerkungen bietet es auch interessante Infos z. B. über die kroatische Produktionsfirma „Jadran Film“ und die serbische „Avala Film“ — bei letzterer wurde auch Dschingis Khan (1965) produziert. Gezeigt werden Bilder von den Drehorten im heutigen Zustand, der Leser findet aber auch Infos über die Situation der Orte, die in den ehemaligen Bürgerkriegsgebieten liegen. Obendrauf gibt’s einen (extra für dieses Buch verfassten) kleinen Beitrag von Marie Versini, die als Winnetous Schwester Nschotschi lange Zeit in Deutschland besonders beliebt gewesen ist.

In dem um Vollständigkeit bemühten Band sind ebenfalls Informationen zu den Karl-May-Filmen zu finden, die bereits Ende der 50er in Spanien realisiert worden sind und ebenso zu den Außenaufnahmen in Peru und Bulgarien zu Das Vermächtnis des Inka und Die Pyramide des Sonnengottes. Schließlich werden auch die beiden TV-Produktionen Präriejäger in Mexiko (DDR 1988) sowie Winnetous Rückkehr (1998) gewürdigt. Ein ausführlicher Anhang rundet das Buch ab. Anzumerken bleibt noch, dass der Autor die selbst attestierte Karl-May-Manie mehrfach angenehm mit selbstironischem Augenzwinkern paart und ein Bild eines die Zunge herausstreckenden Winnetou den Band entsprechend humorig beschließt.

Fazit also: Ein willkommenes Buch, nicht allein für Drehort-Touristen und eingefleischte Karl-May-Film-Nostalgiker, sondern ebenso für alle, die sich einfach nur eingehender mit diesem Kultphänomen des „Golden Age of (West) German Western Cinema“ beschäftigen möchten.

Autor*in:
Petzel, Michael

Erschienen
2001
Seiten:
388
Verlag:
Schwarzkopf & Schwarzkopf
Kennung:
3-89602-358-6
Zusatzinfomationen:
€ 39,90 (D)

Weitere interessante Beiträge: