Sinding: Symphonies 1 & 2

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
31. Dezember 2003
Abgelegt unter:
Klassik

Christian Sinding (1856-1941): Symphonies 1 & 2

Der Name des Norwegers dürfte manchem Leser als Komponist eines besonders ohrenfälligen nordischen Evergreens, der (auch orchestrierten) Klavier-Miniatur „Frühlingsrauschen“ geläufig sein, ansonsten war Sindings Musik lange Zeit praktisch vergessen, wird erst in den letzten Jahren wieder entdeckt.

Sinding studierte wie auch Jón Leifs in Leipzig — der damals ersten Adresse im nördlichen Europa in Sachen Musik. In seiner Musik verschrieb er sich nicht den Idiomen der nordischen Volksmusik, sondern neigte sich während seines ausgedehnten Aufenthaltes in München stark dem „neudeutschen Stil“ und damit der Klangwelt Richard Wagners zu. Dass dieser für die braunen Machthaber Sympathie äußerte und von diesen auf seinem Weg zur letzten Ruhestätte durch pompöse Bekränzung vereinnahmt wurde, sollte die Rezeption seiner Musik heutzutage nicht mehr beeinträchtigen.

Die beiden auf der cpo-CD vertretenen Sinfonien sind kompositionstechnisch souverän ausgeformte Werke, dazu brillant und effektvoll orchestriert. Sie stehen trotz gelegentlich nordischen Tonfalls im Ausdruck Wagner (einen Schuss Richard Strauss inklusive) nahe, ohne dabei deren oftmals programmatische, tonmalerische Ansätze zu reflektieren. Dass Derartiges im Zeitalter der musikalischen „Moderne“ nicht als besonders originell gelten konnte, ist eine Sache; Sindings von eigenem Willen durchsetzte prachtvolle Klangsprache verdient es trotzdem gehört zu werden. Das vorliegende cpo-Album bietet dazu Gelegenheit. Die sehr gut disponierte Radio-Philharmonie Hannover des NDR wird von Thomas Dausgaard, dem (jungen) musikalischen Direktor des Schwedischen Kammerorchesters, geleitet und bringt beide Sinfonien sehr überzeugend zum Erklingen.

Komponist*in:
Sinding, Christian

Erschienen:
2001
Gesamtspielzeit:
70:42 Minuten
Sampler:
cpo
Kennung:
999 502-2
Zusatzinformationen:
Radio-Philharmonie Hannover des NDR, T. Dausgaard

Weitere interessante Beiträge:

I’ll Cry Tomorrow

I’ll Cry Tomorrow

Märchenland

Märchenland

Schubert: Sinfonien 1, 3 & 7

Schubert: Sinfonien 1, 3 & 7

The Magical Music of Disney

The Magical Music of Disney