Tess/Le Locataire

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
22. Mai 2001
Abgelegt unter:
CD

Score

(5/6)

Zu den bekannteren Arbeiten des hierzulande weniger geläufigen französischen Filmkomponisten Philippe Sarde gehören die Musiken zu Am Anfang war das Feuer (1981) und Piraten (1986). Ein mehr als nur einmal hörenswertes Kontrast-Programm bietet das französische Album zweier Film-Musiken Sardes zu Filmen des Regisseurs Roman Polanski aus den 70er Jahren.

Tess (1979) ist eine im ausgehenden 19. Jahrhundert im viktorianischen England angesiedelte Story um ein von Polanski bevorzugtes Thema: die Schutzlosigkeit der Unschuld in einer verdorbenen Welt. Für den in schönen Bildern gehaltenen Film schuf Sarde eine romantisch-sinnliche, von schöner Melodie geprägte breitorchestrale, und sehr farbig auskomponierte Musik mit folkloristischen Einsprengseln: eine insgesamt wunderbar anhörbare, süffige Filmmusik.

Die Musik zu Le Locataire • Der Mieter (1976) ist aus deutlich anderem Holz geschnitzt: Der Film und die Musik illustrieren das Psychogramm eines verklemmten, schüchternen kleinen Angestellten. Regisseur Roman Polanskis Beschreibung eines tödlich endenden psychischen Verfalls hat Philippe Sarde in eigenwillige zum Teil dezent modernistische Töne gefasst. Einem leicht bluesigen, etwas kühlen, dabei jedoch nicht unromantischen Klarinetten-Thema stehen dissonante Klangflächen gegenüber, deren stark atmosphärische, halluzinatorische Wirkungen unter anderem von raffinierten Pizzicati-Effekten der Streicher bestimmt werden. Eine wichtige Rolle im vielfältig ausgeklügelten Klangkonzept spielt die in der Musikliteratur selten verwendete Glasharfe – hier mit besonders unterkühlt klingenden Sounds. Sardes Musik zu Der Mieter ist auch ein gutes Beispiel dafür, welch vielfältige und nahezu unerschöpfliche Klänge und Stimmungen das übliche Orchester-Instrumentarium erzeugen kann – synthetische Klänge müssen eben nicht unbedingt zum Einsatz kommen!

Ein hochwillkommenes CD-Album, das nicht ausschließlich wegen seines günstigen (Mid-)Preises viele Käufer finden sollte.

Komponist*in:
Sarde, Philippe

Erschienen:
2000
Gesamtspielzeit:
(Tess ca. 37, Le Locataire ca. 21 Min.) 58:34 Minuten
Sampler:
Universal/Emarcy
Kennung:
159 898

Weitere interessante Beiträge:

Paparazzi

Paparazzi

The Sixth Sense

The Sixth Sense

Jeux d’enfants

Jeux d’enfants

Girl with a Pearl Earring

Girl with a Pearl Earring