Electric Shadows: Film Music by Zhao Jiping

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
22. Mai 2001
Abgelegt unter:
Sampler

Score

(4/6)

Zu den Raritäten auf dem internationalen CD-Markt gehören Werke chinesischer Film-Komponisten. Hier ist eine: Die Teldec-CD „Electric Shadows“ portraitiert Zhao Jiping, dessen zur Zeit wohl bekanntesten Musiken zu Lebewohl meine Konkubine und Die rote Laterne ebenfalls auf dem Album vertreten sind. Das Gebotene besteht aus einem Mix aus Stil-Elementen westlich orientierter Romantik und traditioneller chinesischer Musik.

Insgesamt bietet das fast randvoll bestückte CD-Album interessante Hör-Einblicke in insgesamt sechs Film-Partituren von Zhao Jiping. Obwohl der Komponist um Variation im Ausdruck bemüht ist, stellten sich bei mir allerdings – auch beim wiederholten Anhören – nach gut zwei Drittel der CD leichte Ermüdungserscheinungen ein. Derartiger musikalischer Cross-Over zwischen asiatischer und westlicher Kultur wirkt schnell gezwungen, ein wenig wie „nicht Fisch nicht Fleisch“ und überzeugt mich nur teilweise. (Ein Stück besser gefiel mir hier Tan Duns musikalische Lösung zu Tiger and Dragon.) Dies ist jedoch nicht abwertend gemeint. Das solide Album verdient durchaus Beachtung.


Mehrteilige Rezension:

Folgende Beiträge gehören ebenfalls dazu:


Komponist*in:
Jiping, Zhao

Erschienen:
2000
Gesamtspielzeit:
77:07 Minuten
Sampler:
Teldec
Kennung:
0630 17114

Weitere interessante Beiträge:

The Poet

The Poet

Terminator 3: Rise of the Machines

Terminator 3: Rise of the Machines

Hanussen/Der rote Rausch

Hanussen/Der rote Rausch

100 Rifles

100 Rifles