Spanglish

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
29. April 2005
Abgelegt unter:
CD

Score

(3.5/6)

Spanglish

Der Filmtitel verrät auf den zweiten Blick worum es im Film geht: um eine Sprachbarriere. Die schöne Mexikanerin Flor immigriert mit ihrer kleinen Tochter in die USA, nach Los Angeles, um dort ein besseres Leben zu führen. Rasch findet sie zwar eine Anstellung als Haushälterin bei einer amerikanischen Familie, hat allerdings nun damit zu kämpfen, dass sie kein Wort Englisch spricht.

Nach As Good as it Gets (1997) und I’ll Do Anything (1994) ist dies bereits der dritte Film den Hans Zimmer für Regisseur James L. Brooks vertont hat. Abseits seiner oftmals brachialen Action-Scores gehört Spanglish zu den subtileren, erfreulicherweise rein akustisch gelösten Filmvertonungen.

Luftig und duftig instrumentiert: kein schweres Blech und Schlagwerk, dafür kleines Streicherensemble, Klavier, Oboe, Klarinette, ein Trio aus zwei Violinen und Cello sorgen zusammen mit der eine zentrale Rolle im Ensemble spielenden Gitarre für einen oftmals kammermusikalischen Tonfall. Die von vielen Soli (besonders der Gitarre) getragene Musik ist spanisch eingefärbt, erinnert ein wenig an die kleiner besetzten Werke Joaquin Rodrigos und besitzt hin und wieder einen leichten Latin-Touch. Der zentrale musikalische Gedanke ist ein ansprechender kleiner melodischer Einfall, der in einfachen aber netten (recht abwechslungsreich instrumentierten) Variationen immer wieder aufscheint. Besonders schön wird er im vorletzten Track, „Bus Stop“, ausgespielt. Der finale Gershwin-Song „They Can’t Take That Away From Me“, interpretiert von Cloris Leachman and Ian Hyland, ist allerdings sehr gewöhnungsbedürftig geraten.

Spanglish ist im komödiantisch-charmanten Tonfall qualitativ vergleichbar mit der noch etwas vielseitigeren Musik zur Gaunerkomödie Matchstick Men (2003). Verwunderlich (oder vielmehr bezeichnend) ist allerdings, dass die Credits des Spanglish-Albums neben Maestro Zimmer insgesamt sechs Orchestratoren (!) und zusätzlich mehrere Assistenten ausweisen.


Mehrteilige Rezension:

Folgende Beiträge gehören ebenfalls dazu:


Komponist*in:
Zimmer, Hans

Erschienen:
2004
Gesamtspielzeit:
38:18 Minuten
Sampler:
Varèse
Kennung:
VSD-6632

Weitere interessante Beiträge:

Black Knight

Black Knight

Finding Home

Finding Home

Music for Alfred Hitchcock

Music for Alfred Hitchcock

Johann Strauß, Jr.

Johann Strauß, Jr.