Gone with the Wind

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
21. Oktober 2002
Abgelegt unter:
CD

Score

(5/6)

Mancher Sammler dürfte von Rhinos Doppel-CD-Edition aus 1996 zu der Musik Max Steiners zu Gone with the Wind • Vom Winde verweht zumindest schon gelesen haben. Der Film zählt zu den beliebtesten aller Zeiten und die Musik ist dem entsprechend berühmt. (Als David-O.-Selznick-International-Produktion ist Vom Winde verweht zwar kein waschechter MGM-Film, wurde aber immer über MGM verliehen.)

Die Doppel-CD-Edition bietet in einer „doppelstöckigen“ CD-Box (im Hochformat) neben einem 50-seitigen (!), luxuriös ausgestatteten Booklet (ebenfalls im Hochformat) auf zwei untereinander platzierten CDs rund 150 Minuten Musik der Originaleinspielung. Für die Freunde des Golden Age bleibt diese Luxusausgabe sicherlich nach wie vor ein ganz besonderer Leckerbissen, aber auch die erstmals hierzulande verfügbare, auf nur eine CD verschlankte zweite Ausgabe von 1997 ist keinesfalls zu verachten. Die rund 77 Albumminuten bieten einen wirklich repräsentativen Querschnitt durch Max Steiners bekannteste romantisch-sinnliche Filmmusik, deren berühmteste Melodie, das Tara-Thema, wohl jeder schon gehört haben dürfte.

Charles Gerhardt legte im Jahr 1974 im Rahmen seiner „Classic Film Score Series“ eine knapp 44-minütige gut kompilierte Suite aus der Musik zu Vom Winde verweht vor, die Steiners üppig-melodischer und reichhaltiger Partitur weitgehend gerecht wird, aber doch einige interessante Abschnitte vermissen ließ, z. B. die auch musikalisch furiose Flucht aus dem brennenden Atlanta oder die den zweiten Teil eröffnende Schlachtmontage, in der der Wind tonmalerisch eindrucksvoll hörbar „verweht“. Dies und mehr ist auf der vorliegenden Einzel-CD vertreten und macht diese längere Zusammenstellung damit zur nicht nur gut fließenden, sondern auch zur insgesamt sehr befriedigenden (Hör-)Angelegenheit. Viele Filmmusikfreunde dürften hiermit mehr als nur „ausreichend“ bedient sein. Der Mono-Sound kann sich hören lassen: Die alten Lichttonmaster klingen fast durchweg erstaunlich frisch und transparent. Das (immerhin) 15-seitige Booklet, mit informativen Texten von Rudy Behlmer zum Komponisten und zur Musik und außerdem mit schönem farbigen Bildmaterial (der restaurierten 1999er Fassung) versehen, unterstreicht den edlen Eindruck dieser Veröffentlichung.

Komponist*in:
Steiner, Max

Erschienen:
2002
Gesamtspielzeit:
76:57 Minuten
Sampler:
Warner (wea)
Kennung:
8122-72822-2

Weitere interessante Beiträge:

Teaching Mrs. Tingle

Teaching Mrs. Tingle

Krabat (Hörbuch, Autorenlesung)

Krabat (Hörbuch, Autorenlesung)

The Omen

The Omen

A Midsummer Night’s Dream

A Midsummer Night’s Dream