Die Scream-Trilogie

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
6. Juli 2000
Abgelegt unter:
Lesen

Regisseur Wes Cravens Film Scream • Schrei (1996) machte speziell bei Teens Furore und war derart erfolgreich, dass es zwei Fortsetzungen gab und dass er sowohl einen Kult begründete als auch dem Genre einen neuen Frühling bescherte; z.B. auch der deutsche Film Anatomie reitet auf dieser Welle. Grundsätzlich sind Teen-Horrorfilme nicht neu, aber warum sind Filme wie Freitag der 13., Halloween und nicht zuletzt der Scream-Trilogie so erfolgreich? Die Filmjournalisten Sascha Westphal und Christian Lukas sind dieser Frage im noch druckfeuchten Heyne-Taschenbuch „Die Scream-Trilogie …und die Geschichte des Teen-Horrorfilms“ (siehe auch Teen Scream) nachgegangen. In Portraits von Regisseur Craven, der Darsteller der Scream-Trilogie sowie mit Hilfe von Hintergrundinformationen wird das Kult-Phänomen eingehend untersucht. Darüber hinaus gibt es neben einer interessanten filmhistorischen Zusammenfassung zum Thema eine Reihe zusätzlicher Infos, z.B. wer wo in „Cameo-Auftritten“ zu sehen ist. Auf immerhin knapp einer halben „Kilo-Seite“ bekommt der interessierte Käufer viel Lesenswertes zu günstigem Preis geboten – und das gilt nicht ausschließlich für „nur Scream-Fans“. Sicher sind Filme dieser Art nicht jedermanns Sache, aber man muss sie sich ja nicht anschauen. Allein etwas Informatives über ein offensichtliches Kultphänomen zu lesen und der gute filmhistorische Abriss dürften das Buch auch für manchen Nicht-Fan interessant machen. Auch mir, der ich selbst durch die lange Scream-Nacht nicht zum Anhänger derartiger Slasher-Filme konvertiert bin, hat das Lesen und Herumstöbern in diesem sorgfältig gestalteten Taschenbuch Spaß gemacht. Wer anschließend erst richtig auf den Geschmack gekommen sein sollte, für den haben die Autoren noch eine Filmografie des „Edel-Splatter/Slasher“ liebevoll zusammengestellt und dabei jeden Film mit knapper Inhaltsangabe versehen und auch kurz bewertet. Sämtliche gelisteten Filme haben sich die Autoren wohl selbst angesehen, um zuverlässig bewerten zu können. Ohne Zweifel stecken Mühe und viel Detailarbeit in diesem Buch, das auch ein gutes Nachschlagewerk zum Thema Teen-Horror ist.

Erschienen
2000
Seiten:
494
Verlag:
Heyne|Heyne
Kennung:
ISBN 3-453-18124-7
Zusatzinfomationen:
€ 8,95 (D)

Weitere interessante Beiträge:

Unser blauer Planet

Unser blauer Planet

Teen Scream – Titten & Terror im neuen amerikanischen Kino

Teen Scream – Titten & Terror im neuen amerikanischen Kino

Romy Schneider

Romy Schneider

metropolis: der filmklassiker von Fritz Lang

metropolis: der filmklassiker von Fritz Lang