Der Nussknacker – Peter I. Tschaikowsky

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
8. Dezember 2002
Abgelegt unter:
DVD

Film

(5.5/6)

Bild

(5/6)

Ton

(3/6)

Der Nussknacker (Ballett)

Peter Tschaikowskys Ballett „Der Nussknacker“ ist nach „Schwanensee“ und „Dornröschen“, die dritte und letzte Ballettmusik des Komponisten und wurde 1892 uraufgeführt. Die ausgekoppelte berühmte „Nussknacker-Suite“ Opus 71a dürfte vielen geläufiger sein, aber gerade die vollständige Ballettmusik ist in jedem Fall eine Entdeckung wert.

Tschaikowskys Musik ist die erste Komposition, welche die damals neue Celesta verwendet, deren glitzernde Läufe an die Klänge kleiner Glocken erinnern. Die Art und Weise wie Tschaikowsky insbesondere den ersten Akt seines am Weihnachtsabend spielenden Nussknacker-Balletts gestaltet hat und auch wie er dabei die Celesta einsetzt, ist klangliches Vorbild für Feen-Atmosphäre und Weihnachtsstimmung geworden – z. B. in Filmen wie Home Alone und Harry Potter. Besagte Nussknacker-Suite enthält überwiegend Musik aus dem handlungsarmen, primär als eine Abfolge von Charaktertänzen konzipierten zweiten Akt. Die Haupthandlung entfällt auf den ersten Akt und entsprechend hat der Komponist hier besonders „auf das Bild“ komponiert.

Was liegt also näher, sich dem Ballett über eine DVD-Produktion und damit als Kombination aus Bild und Ton zu nähern. Die vorliegende von Naxos Deutschland vertriebene DVD präsentiert eine BBC-Produktion aus dem Jahr 1996: Die Ausführenden sind das Royal Ballet Covent Garden und das Orchester des Royal Opera House unter der Leitung von Ewgeni Swetlanow. Der Zuschauer erlebt eine üppig ausgestattete, dezent modernisierte, aber eindeutig klassisch orientierte Aufführung ohne Regiefaxen. Dank der sehr guten Bildqualität erstrahlen Kostüme und Kulissen in prächtigen Farben. So wird nicht allein die spektakuläre Weihnachtsbaum-Szene, in der sich das bürgerlich-großzügige Weihnachtszimmer in eine Feen- und Märchenwelt verwandelt, zu einem visuellen Höhepunkt. Ebenso der den ersten Akt beschließende weihnachtliche „Schneeflocken-Walzer“ wird zu einer beeindruckend gestalteten Sinfonie aus vor nächtlichem Blau choreographierten weiß gekleideten Tänzerinnen und langsam herabfallendem glitzernden Kunstschnee.

Auch die herrliche Musik kommt sehr gut klingend und auch adäquat interpretiert herüber. Die gewählten Tempi sind allerdings teilweise etwas behäbig, aber das ist in erster Linie Geschmackssache.

Im Zusatzmaterial gibt es einige Einblicke „Hinter die Kulissen“ der Inszenierung und außerdem können die beiden beschriebenen Höhepunkte des ersten Aktes separat – aus feststehender Kameraperspektive – betrachtet werden.

Erschienen:
2000
Vertrieb:
Opus Arte DVD
Kennung:
OA 0827 D

Weitere interessante Beiträge:

Rocketeer

Rocketeer

Man in the Vault

Man in the Vault

Danger Man (Staffel 1, Folgen 21- 39)

Danger Man (Staffel 1, Folgen 21- 39)

Casanova

Casanova