Born Free (Talgorn/Varèse)

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
20. Juni 2000
Abgelegt unter:
CD

Score

(4/6)

Ein weiteres John-Barry-Filmmusik-Album hat Frederic Talgorn mit dem Royal Scottish National Orchestra neu eingespielt. Barry landete mit seinem romantischen Hauptthema zu Born Free • Frei Geboren im Jahr 1964 einen Award-nominierten Hit, aus dem eine viel verkaufte LP resultierte. Die Song-Version des Hauptthemas wurde seinerzeit von unzähligen Interpreten weltweit eingespielt. Die auf der vorliegenden CD präsentierten knapp 54 Minuten bieten deutlich mehr als der ehemalige Plattenschnitt. Zwar ist die sinfonische Verarbeitung des Themas auch hier weitgehend Barry-typisch: eher einfach, aber handwerklich sauber und dazu auch recht farbig ausgeführt. In Teilen der Komposition gibt es auch Anklänge an die ein Jahr zuvor komponierte Musik zum Helden- und Durchhalte-Epos Zulu. Insgesamt ist diese vierte Varèse-Barry-CD — nach Out of Africa, Somwhere in Time und Body Heat — ein solider Beitrag auf dem Level eines gehobenen Easy-Listening. Für John-Barry-Fans ist dieser Titel sicher ein Muss, aber auch für viele andere Sammler eine solide Sache.

Fazit: Vier neue CDs mit Musiken zu aktuellen Kino- und Fernsehfilmen sind auf dem Varèse-Label erschienen. Den Spitzenplatz dieser Rezension belegt die herausragende TV-Film-Komposition Richard Hartleys zu Don Quixote, die mich mit ihrer herrlichen spanisch eingefärbten, sehr romantischen Tonsprache besonders überzeugt hat. Soliden Durchschnitt bieten die romantisch-schmeichlerischen Streicher-dominierten Klänge von Pino Donaggio zu Die Villa, und eine Stufe darüber siedelt Maurice Jarres zum Teil bombastische, aber allzu routiniert angelegte Musik zum Film Ich träumte von Afrika. Die Neueinspielung von John Barrys Musik zum 1964er Film Frei Geboren ist eine durchweg gelungene wohlklingende Ergänzung der Varèse-Barry-CD-Kollektion mit dezentem Pfiff.


Mehrteilige Rezension:

Folgende Beiträge gehören ebenfalls dazu:


Komponist*in:
Barry, John

Erschienen:
2000
Gesamtspielzeit:
53:33 Minuten
Sampler:
Varèse Sarabande|Varèse Sarabande
Kennung:
VSD-6084

Weitere interessante Beiträge:

Monk

Monk

Schostakowitsch: Das neue Babylon

Schostakowitsch: Das neue Babylon

Monster House

Monster House

Berthold Goldschmidt: Greek Suite  – Erwin Schulhoff: Ogelala

Berthold Goldschmidt: Greek Suite  – Erwin Schulhoff: Ogelala