Up at the Villa

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
20. Juni 2000
Abgelegt unter:
CD

Score

(3/6)

Up at the Villa • Die Villa, der Film von Philip Haas — Kinostart am 22.6.2000 — schildert eine Geschichte um Leidenschaft, Intrige und Verrat am Vorabend des Zweiten Weltkrieges im toskanischen Florenz des Jahres 1938. Für den wohl in sehr schönen Bildern aufgenommenen Film schrieb der Italiener Pino Donaggio (La Monaca di Monza • Die Nonne von Monza, Don’t Look Now • Wenn die Gondeln Trauer tragen) eine überwiegend einschmeichelnd romantische Musik. Donaggio, der in seinem Kompositionsstil seinem Landsmann und Vorbild Ennio Morricone überaus nahe steht, ist für Die Villa sicher keine herausragende Tonschöpfung gelungen, aber doch ansprechendes Handwerk. Eingängige von Streichern dominierte und von Klavier und Holzbläsern ergänzte Klänge bestimmen die überwiegend romantische, mitunter auch elegisch-melancholische Stimmung dieser Musik. Neben einem schönen Hauptthema gibt es zeitgemäße Tanzeinlagen im Stil der Dreißiger Jahre in Track 4 „Party at Peppino’s“, in Track 11 „Florence Two Step“ und in Track 17 „Martini“ sowie einige leicht herrmannesk auskomponierte Spannungsmomente z. B. in Track 15 „Intriguing Picnic“. Ein wenig erinnert die Musik an Michael Nymans Komposition zum erst kürzlich gezeigten Film Das Ende einer Affäre. Insgesamt macht die knapp einstündige CD einen ordentlichen, aber nicht aufregenden Eindruck: Die nicht penetrante, dafür angenehm altmodisch wirkende Musik eignet sich vor allem als nette Hintergrunduntermalung und erhält ihren Platz im soliden Mittelfeld.

Komponist*in:
Donaggio, Pino

Erschienen:
2000
Gesamtspielzeit:
55:28 Minuten
Sampler:
Varèse Sarabande
Kennung:
VSD-6142

Weitere interessante Beiträge:

Finding Nemo

Finding Nemo

Casino Royale

Casino Royale

All Fall Down/The Outrage

All Fall Down/The Outrage

The Perfect Storm

The Perfect Storm