Ultimate Mancini

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
4. September 2004
Abgelegt unter:
Sampler

Hierbei handelt es sich um eine Kompilation bei der das „Ultimate Mancini Orchestra“ unter dem Dirigat von Patrick Williams agiert und neben diversen Instrumentalisten auch Monica Mancini als Gesangssolistin bei der Neuinterpretation diverser Theme-Songs begleitet. Bei diesem in Kürze auch als 5.1-Surround-SACD-Hybrid-Tonträger erscheinenden Album (www.in-akustik.de) wird über 17 Titel ein nostalgischer Reigen bekannter und beliebter Mancini-(Film-)Melodien geboten. Das cool-jazzige Thema aus The Pink Panther eröffnet den Reigen und natürlich fehlen nicht Mr. Lucky, Two for the Road, Charade, Peter Gunn, [url id=2303]Dornenvögel[/url], Days of Wine and Roses, Darling Lili und ebenso ist auch das unverzichtbare „Moon River“ aus Breakfast at Tiffany’s vertreten. Allerdings handelt es sich hierbei in Teilen um recht freizügig mit dem jeweiligen Original verfahrende Arrangements, beispielsweise in der Song-Version eines Themas aus einer der besonders schönen Filmkompositionen Henry Mancinis, The Molly Maguires • Verflucht bis zum Jüngsten Tag (1970) — eine Aussage, die übrigens ebenso für den zeitlos packenden Film über einen Bergarbeiterstreik in Pennsylvania im 19. Jahrhundert gilt.

Dies alles wird in technisch sauberen Interpretationen dargeboten, denen in Teilen allerdings doch etwas der Biss abgeht. Monica Mancini interpretiert die Songs zwar recht ansprechend, ist dabei im Ausdruck aber nicht allzu vielseitig. Im Duett in der „Peter-Gunn-Suite“ ist Kenny Rankin ihr Partner. Als weitere Gäste sind mit von der Partie: take 6 (Chor), die Instrumentalisten Stevie Wonder (Mundharmonika), Plas Johnson (Tenor Sax), Tom Scott (Alto Sax), Michael Lang (Piano), Gary Burton (Vibraphone) und Joey DeFrancesco (Hammond B-3 Orgel).

Das Gebotene wirkt (was aber auch an den Arrangements liegen mag) denn doch etwas sehr aus gleichem Guss. Drum erscheint mir zumindest der im Album-Titel formulierte Anspruch „Ultimate Mancini“ doch als ein wenig hoch gegriffen. Als reine Albumwertung kämen hier zweieinhalb bis maximal drei Sterne in Betracht.

Komponist*in:
Mancini, Henry

Erschienen:
2004
Gesamtspielzeit:
53:54 Minuten
Sampler:
Concord
Kennung:
CCD-2237-2

Weitere interessante Beiträge:

Mysterious Island

Mysterious Island

Owod (The Gadfly)

Owod (The Gadfly)

Siitä tuntee Joulun: A Finnish Christmas

Siitä tuntee Joulun: A Finnish Christmas

The Pink Panther

The Pink Panther