The Magical Music of Disney

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
29. November 2003
Abgelegt unter:
Sampler

Score

(3.5/6)

Wer nicht auf die original Filmmusik-CD fixiert und für eine ansprechend zusammengestellte Suite aus den Highlights zu haben ist, kann hier fündig werden. Die oftmals schmissigen Telarc-Kompilations-Alben Erich Kunzels mit dem Cincinati Pops Orchestra dürften manchem Leser bereits geläufig sein (siehe hierzu das Telarc-Kunzel-Special). Bei „The Magical Music of Walt Disney“ treten dem bewährten Orchester einige Sänger und die Indiana University Singing Hoosiers unterstützend zur Seite. Aus The Lion King werden rund 16 Minuten in schwungvoller Interpretation geboten. Darin sind auch die erinnerungswürdigsten Lieder enthalten, wie das fröhliche „Hakuna Matata“ und ebenso das hymnische „Circle of Life“.

In entsprechend guter Qualität sind Suiten aus drei weiteren Disney-Animationsfilmen vertreten, zu denen Alan Menken die Musik beisteuerte: Aladdin, The Little Mermaid und Beauty and the Beast. In der Summe resultiert daraus ein recht abwechslungsreiches und vor allem sehr unterhaltsames Disney-Filmmusikalbum. Dass die Tontechnik ebenfalls nicht enttäuscht, vielmehr mit opulentem Sound und wuchtigen Effekten aufwartet, ist bei Produkten des Telarc-Labels fast selbstverständlich.


Mehrteilige Rezension:

Folgende Beiträge gehören ebenfalls dazu:


Komponist*in:
Diverse

Erschienen:
2003
Gesamtspielzeit:
57:17 Minuten
Sampler:
Telarc
Kennung:
CD-80381
Zusatzinformationen:
Cincinnati Pops Orchestra, E. Kunzel

Weitere interessante Beiträge:

Vladigerov: Bulgarische Rhapsodie u. a.

Vladigerov: Bulgarische Rhapsodie u. a.

Alwyn: Concerto Grosso No. 1, Suite of Scottish Dances

Alwyn: Concerto Grosso No. 1, Suite of Scottish Dances

Berlioz: Requiem

Berlioz: Requiem

Schmidt: Notre Dame

Schmidt: Notre Dame