StreetDance 2 in 3D (3D-Blu-ray)

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
29. März 2013
Abgelegt unter:
3D

Heiße Moves und coole Möpse: StreetDance 2 3D versus Step Up 4 — Miami Heat 3D, Teil 1

Wurden im September 2011 bereits die beiden in der dritten Dimension agierenden Tanzfilme StreetDance und Step Up 3D vorgestellt, sollen nun auch die beiden Fortsetzungen gegeneinander antreten.

Dieses Mal mit Salsa: StreetDance 2 in 3D goes Latin

Bei einer Dance-Performance erleidet Ash ein Missgeschick: Er stürzt und muss die Häme seiner Konkurrenten, der US-Crew Invincible sowie die des Publikums, ertragen. Dabei sorgt der auf dem Ärmsten niedergehende Regen aus Popcorn immerhin für ein paar nett auf 3D einstimmende Pop-out-Effekte. Ash begibt sich daraufhin gemanagt von Eddie (George Sampson) auf die Reise durch die europäischen Metropolen, um eine unschlagbare Truppe aus Talenten des Streetdance auf die Beine zu stellen, um damit beim Wettbewerb in Paris erneut gegen Invincible anzutreten. Als er in einem Club der Salsa tanzenden Eva begegnet, ist klar was kommt. Neben der unvermeidlichen Lovestory führt denn auch das Kombinieren mit Latin Dance zu einer dicht am Plot des Vorgängerfilms orientierten Variante. Der als Partner von Ash auftretende Eddie wird vom britischen Streetdancer-Talent George Sampson verkörpert. Sampson, geboren 1993 in Warrington, England, wurde im Jahr 2008 Gewinner in der zweiten Staffel der britischen Castingshow „Britain’s Got Talent“. Bereits im Vorläuferfilm fungierte er als Eddie der Manager.

5748Das rassige Nike-Model und Madonna-Tänzerin Sofia Boutella (Eva) ist die charmante und sehr bewegliche Partnerin des übrigens aus Leipzig stammenden Falk Hentschel (Ash). Der vermag zwar ebenfalls beachtlich das Tanzbein zu schwingen. Er kommt aber ansonsten insgesamt doch etwas langweilig und farblos herüber. Dass dann kommt, was kommen muss, dass zwischen den beiden doch der Funke überspringt, überzeugt einfach nicht so recht. Aber sei’s drum: Unterm Strich zählen die gut choreografierten Tanzeinlagen, welche die zum Teil mit wirbelnder Akrobatik aufwartenden Freestyle-Tanzformen des Streetdance geschickt miteinander kombinieren und im Finale obendrein mit dem ebenfalls energiegeladenen lateinamerikanischen Salsa fusionieren. Das funktioniert denn auch deutlich besser als im Vorgängerfilm, welcher Streetdance etwas steif und daher eher wenig atemberaubend mit klassischem Ballett zu vereinen sucht.

Als eher schlichte Füllsel muss man hingegen das dazwischen Platzierte einstufen: die bereits erwähnte Lovestory oder harm- und belanglose Gags wie ein Chili-Wettessen. Immerhin sorgen die eingestreuten Impressionen aus den europäischen Metropolen Prag, Rom und Paris zusätzlich für einige auch in 3D visuell sehr ansprechende Momente. Alles in allem ist das Quäntchen „Handlung“ zwar leidlich unterhaltsam, aber trotzdem ist es schade, dass den Drehbuchautoren dazu offenbar zunehmend weniger einfällt.

StreetDance 2 auf 3D-Blu-ray

5747Die laut Aufdruck auch auf sämtlichen Blu-ray-Playern in 2D abspielbare 3D-Blu-ray präsentiert den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität. Das Bild ist sowohl in 2D als auch in 3D sehr detailfreudig, zeigt solide und auch satte Farben sowie gute Schärfe. Es überzeugt ebenso beim Kontrast und dem Schwarzwert. In der 3D-Fassung sind Bildfehler wie Doppelkonturen nur vereinzelt auszumachen. Der Raumeffekt fügt sich überwiegend sehr harmonisch ins Gesamtbild ein. In einer frühen Szene allerdings, in der Ash mit Eddie durch London spaziert, wird einer der charakteristischen Mängel erkennbar, der insbesondere aus 3D-Produktionen früherer Tage geläufig ist: Die Figuren wirken vor dem Hintergrund recht künstlich, wie scherenschnittartig, platziert.

In der soliden HD-Boni-Kollektion gibt es im Rahmen verschiedener Featurettes einige ordentliche Blicke hinter die Kulissen der Produktion. Auch die Interviews mit Cast & Crew sind recht ausführlich ausgefallen und haben nicht nur rein promomäßige Geschwätzigkeit im Gepäck. Erfreulicherweise gibt’s zu sämtlichen Boni auf Wunsch auch deutsche Untertitel. Warum man allerdings die 85 Filmminuten nur in acht anwählbare Kapitel unterteilt hat, bleibt rätselhaft. Besonders komfortabel gestaltet sich das Auffinden einzelner Szenen dadurch zwangsläufig nicht.

Zu Step Up 4 — Miami Heat und dem Resümee geht’s hier.

Zur Erläuterung der Wertungen lesen Sie bitte unseren Hinweis zum Thema „Blu-ray-Disc versus DVD“.

© aller Logos und Abbildungen bei den Rechteinhabern. (All pictures, trademarks and logos are protected.)

Regisseur*innen:
Giwa, Max
Paquini, Dania

Erschienen:
2012
Vertrieb:
Universum Film Home Entertainment
Kennung:
(3D-Blu-ray-Disc)
Zusatzinformationen:
GB 2012

Weitere interessante Beiträge:

Mythos Amazonas (Blu-ray)

Mythos Amazonas (Blu-ray)

New Year´s Concert 2004 from the Teatro La Fenice

New Year´s Concert 2004 from the Teatro La Fenice

08/15, 3. Teil – In der Heimat

08/15, 3. Teil – In der Heimat

Up – Oben (DVD)

Up – Oben (DVD)