Pfingsten 2009

Geschrieben von:
Marko Ikonić
Veröffentlicht am:
29. Mai 2009
Abgelegt unter:
Special

Zuletzt aktualisiert am 3.6.2009.

 

3153
Samstag, 30.5.2009

Als Einstieg zu unserem kleinen Pfingstprogramm 2009 präsentiert Michael Boldhaus den unterhaltsamen Bruce-Willis-Actionreißer Stirb langsam: Jetzt erst recht im langsam aber sicher Fuß fassenden High-End-Format Blu-ray.

 

3154
Pfingstsonntag, 31.5.2009

Gleich drei Filme mit Blockbusterpotenzial in diesem (Früh-)Sommer bezeugen Michael Giacchinos kometenhaften Aufstieg vom in Williams-Epigonie verhafteten Videospiel-Komponisten zu einem der gefragtesten Filmmusik-Schreiber seiner Generation. Ob er in seiner Vertonung des brandneuen Star Trek den von Goldsmith, Horner u. a. etablierten Schemata treu geblieben ist oder doch eher eigene Wege beschritten hat, erfahren Sie in der heutigen Rezension von Michael Boldhaus.

3155
Pfingstmontag, 1.6.2009

Es gibt sie noch: „Neue alte“, also praktisch völlig neu zu entdeckende erstklassige Jerry-Goldsmith-Scores abseits so langjähriger und bekanntermaßen superber Wunschkandidaten wie The List of Adrian Messenger oder Seconds. Mit One Little Indian hat das Intrada-Team eine bis dato kaum bekannte (und in Sammlerkreisen folglich auch wenig nachgefragte) 1970er-Western-Musik aus den nun endlich zugänglichen Walt-Disney-Archiven gerettet, deren enorme Verve und Frische wohl auch viele eingefleischte Goldsmith-Kenner überrascht haben dürfte. (Artikel: Michael Boldhaus)

 

3156
Mittwoch, 3.6.2009

„Für Gott, den Cid und Spanien!“ Mit der im September des Vorjahres erschienenen Tadlow-Gesamt-Neueinspielung von El Cid sind nun — mit Ausnahme von Quo Vadis — sämtliche großen historisierenden Epen-Scores Miklós Rózsas in sehr zufriedenstellender Form zugänglich. In seiner Besprechung des letzten Meisterwerks des großen magyarischen Tonsetzers geht Michael Boldhaus auch auf das Phänomen der Bronston-Epics ein und spürt dem Lebensweg der heroisierten Figur des „Cid“ Rodrigo Diaz de Vivar im Spannungsfeld zwischen historischem Fakt und filmischer Fiktion nach.

Schmökern Sie nach Lust und Laune auch in den Pfingst-Spezialprogrammen der vergangenen Jahre.

Das gesamte Cinemusic.de-Team wünscht allen Lesern schöne und erholsame Pfingst-Feiertage!

Bitte unterstützen Sie Cinemusic.de durch eine Spende (hier nähere Informationen) und/oder durch den Beitritt zum Cinemusic.de-Forum.

© aller Logos und Abbildungen bei den Rechteinhabern (All pictures, trademarks and logos are protected).

Weitere interessante Beiträge:

Robin-Hood-Special

Robin-Hood-Special

Urzeit-Special

Urzeit-Special

Horror-Rhapsodie

Horror-Rhapsodie

Faschismus und Zweiter Weltkrieg im Spiegel ausgewählter Kinofilme, Teil VIII