Mary Poppins

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
22. August 2003
Abgelegt unter:
CD

Score

(4/6)

Musik-CD: Mary Poppins

Das Komponisten-Duo Richard M. und Robert B. Sherman stattete Mary Poppins mit einer Reihe erstklassiger Songs aus. Deren schöne Melodien und lustige Texte bilden das Rückgrat eines der bekanntesten und wohl auch schönsten Disney-Musicals. Wohl kaum jemand kennt nicht das reizende und lustige Lied vom Teelöffel Zucker, der beim Hinunterschlucken auch bitterer Medizin so hilfreich ist oder das nicht minder charmante und leicht melancholische Chim Chim Cher-ee. Und beim unvergesslichen Supercalifragilisticexpialidocious handelt es sich um einen berühmten Zungenbrecher, der in eine ansprechende Musiknummer verpackt daherkommt.

Etwas weniger bekannt, jedoch nicht minder schön ist das innig-warme „Feed the Birds“, das die alte Taubenfrau vor der St. Paul’s Cathedral charakterisiert. Ähnliches gilt für das warmherzige Wiegenlied „Stay Awake“. Und ebenfalls nicht zu verachten sind das originelle Suffragetten-Lied der Mrs. Banks und ebenso das humorvoll-ironische Duett das Mary Poppins und der auf Disziplin und die althergebrachte Autorität des Familienvorstandes Wert legende Mr. Banks zum Thema Kindererziehung vortragen: „The Life I Lead“.

Bemerkenswert sind die neben den Songs liebevoll sinfonisch ausgestalteten reinen Musik-Passagen, in denen die Song-Themen schön zitiert und auch variiert anklingen. Durch eine sehr sorgfältig und farbig ausgeführte Instrumentierung gewinnen diese Teile zusätzlichen Charme. Auf der CD ist davon neben der hübschen als Main Title fungierenden Ouvertüre aber leider nur das turbulente Schornsteinfeger-Ballett in „Step in Time“ vertreten.

Die weitgehend aus Songs bestehenden rund 54 Albumminuten sind mit einem etwa 16-minütigen Interview mit den Sherman-Brothers ergänzt. Eine recht informative Zugabe, die auch mit Demo-Recordings einiger der charakteristischen Songs aufwartet. Das ist zwar keineswegs übel, aber eine auf etwa 10 Minuten verkürzte Interview-Version und dafür (unter Ausnutzung der vollen CD-Lauflänge) zusätzlich ein etwa 15-minütiger Score-Anteil, das wäre m. E. die optimale Kompilation gewesen. Aber auch so gibt’s für das sehr unterhaltsame und außerdem hervorragend klingende Album vier Sterne und damit eine klare Empfehlung.

Lesen Sie hierzu die Buch-Rezension „Alles über Alice“.

Erschienen:
2002
Sampler:
Walt Disney Records (wea-Vertrieb)
Kennung:
0927-44462-2

Weitere interessante Beiträge:

Flags of Our Fathers

Flags of Our Fathers

Last Orders

Last Orders

Three Choral Suites by Miklós Rózsa

Three Choral Suites by Miklós Rózsa

A Christmas Caroll from Westminster Abbey

A Christmas Caroll from Westminster Abbey