Ghosts of Mars

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
13. November 2001
Abgelegt unter:
CD

Score

(1/6)

Der rote Planet hat im Kino derzeit Hochkonjunktur. Nach Mission to Mars und Red Planet schlägt jetzt auch John Carpenter mit seinem Horror-Movie Ghosts Of Mars zu, das am 18.10.2001 in den bundesdeutschen Kinos an den Start ging. Der Regisseur komponiert die Musiken für seine Filme regelmäßig selbst. Dieses Mal treten zum üblichen Keyboard noch verschiedene Rock-Instrumentalisten hinzu: Neben den Gitarristen Steve Vai und Elliot Easton sowie Buckethead gehören noch Mitglieder der Heavy-Metal-Gruppe Anthrax zur musizierenden Truppe. Das Resultat ist eine von Techno- und Synthiesounds geprägte Komposition, die für meinen Geschmack mit Filmmusik arg wenig zu tun hat, sondern eher wie ein stink-normales Rock-Album anmutet.

John Carpenters eher simpel gestrickte synthetische Klänge zu Streifen wie Halloween oder auch Escape from New York zeigen zumindest zusammen mit dem jeweiligen Film atmosphärisch noch passable Resultate. Vom Bild gelöst treten allerdings ihre Schwächen überdeutlich hervor: die Scores dürften daher hauptsächlich für Carpenter-Fans genießbar sein. Von denen mögen sich vielleicht manche für diese neue – in meinen Ohren völlig uninspirierte „Mars-Aliens on the Rocks“ – Variante des Maestros begeistern können.


Mehrteilige Rezension:

Folgende Beiträge gehören ebenfalls dazu:


Erschienen:
2001
Gesamtspielzeit:
43:02 Minuten
Sampler:
Varèse
Kennung:
VSD 6286

Weitere interessante Beiträge:

Sunset Boulevard

Sunset Boulevard

The Lord of the Rings: The Return of the King

The Lord of the Rings: The Return of the King

The Film Music of William Alwyn, Vol. 1

The Film Music of William Alwyn, Vol. 1

Music of Richard Addinsell (Warsaw Concerto)

Music of Richard Addinsell (Warsaw Concerto)