Gangs of New York (CD)

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
7. November 2003
Abgelegt unter:
CD

Das Filmmusik-Album:

Scorsese hatte ursprünglich einen sinfonischen Score von Elmer Bernstein vorgesehen, mit dem er bereits bei Zeit der Unschuld und Bringing Out the Dead zusammengearbeitet hatte. Die bereits fertig eingespielte Musik verwarf er allerdings und beauftragte den Produzenten Robbie Robertson eine Mixtur aus Archivstücken zusammenzustellen. (Dafür sollen sowohl Robertson als auch der Regisseur ihre jeweilige Platten- und CD-Sammlung durchforstet haben.) Dabei sind zeitgenössische Märsche, Ethnisches und ebenso einige Pop-Stücke zu Tage gefördert worden. Im Bereich Ethno finden sich viel keltische Musik und die Gesänge schwarzer Plantagenarbeiter, aber ebenso auch traditionell Chinesisches in der „Beijing Opera Suite“. Zur Kategorie Pop gehören das elektronische „Signal to Noise“ von Peter Gabriel und auch der im Finale erklingende Song der irischen Band U2, „The Hands That Built America“. Außerdem ist eine sinfonische Zugabe enthalten: Drei eher kurze Auszüge aus einem bislang unveröffentlichten Orchesterwerk von Howard Shore, „Brooklyn Heights“. Das erste Stück ist das markanteste, eine düstere Streichermusik mit wuchtigen Ausbrüchen des Schlagwerks.

Diesem fast schon extremen Stilmix ist wertungsmäßig nach den Cinemusic.de-üblichen Kriterien kaum beizukommen. Der „Wert“ dieses Albums liegt einzig in der Eigenschaft jeder filmmusikalischen CD-Veröffentlichung als Film-Souvenir. Darüber kann aber nur völlig individuell entschieden werden. Vermutlich soll das in Richtung Charts schielende „The Hands That Built America“ dabei helfen, die Käuferlust zu beflügeln.

1644In wieweit diese – im vorliegenden Fall in meinen Ohren eher zweifelhafte – Art von „Patch-Work“ Elmer Bernsteins Originalmusik nun überlegen ist oder auch nicht lässt sich nicht sagen. In jedem Fall dürfte eine eventuelle Veröffentlichung des Original-Scores die Diskussion um Gangs of New York um eine weitere interessante Facette bereichern.

Weiterführende Links:

US-Bürgerkriegs-Special
Buchrezension film 6: Martin Scorsese

Komponist*in:
Diverse

Erschienen:
2003
Gesamtspielzeit:
57:00 Minuten
Sampler:
Interscope (Universal)
Kennung:
493565-2

Weitere interessante Beiträge:

The Living Daylights

The Living Daylights

The Alamo (Burwell)

The Alamo (Burwell)

War Horse

War Horse

Strauss: Ein Heldenleben etc.

Strauss: Ein Heldenleben etc.