Daredevil

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
21. März 2003
Abgelegt unter:
Sampler

Ähnlich wie bei Spider-Man ist parallel zum Score-Album auch eine Song-Kompilation erschienen. Hier geht über rund 74 Minuten (20 Titel) in hard-rockiger und rappiger Weise die Post ab. Ein Stelldichein geben sich: Alternativ-/Rock-Bands wie Nickelback oder Fuel und die Nu-Metal Heroes Drowning Pool, die hier von Rob Zombie am Mikrofon unterstützt werden. Außerdem Moby, die Newcomer EVANESCENCE, aber auch die südafrikanischen Rocker Seether und ebenso weitere Song-Interpreten wie Hoobastank, BoySetsFire oder The Calling und P.O.D.-Gitarrist Marcos Curiel. Die Südstaaten-Rap-Formation Nappy Roots steuert den Song „Right Now“ hinzu und von Graeme Revell und Mike Einzinger stammt ein Blind-Justice-Remix vom „Daredevil Theme“.

Wer sich eingehender informieren möchte, der klicke hier: Hardplace – Daredevil

Komponist*in:
Diverse

Erschienen:
2003
Gesamtspielzeit:
73:55 Minuten
Sampler:
Wind up (Sony)
Kennung:
510518 2

Weitere interessante Beiträge:

Vaughan Williams: Complete Symphonies, Orchestral Works

Vaughan Williams: Complete Symphonies, Orchestral Works

Dvořák, Bruch, Tschaikowsky – Werke für Cello und Orchester

Dvořák, Bruch, Tschaikowsky – Werke für Cello und Orchester

The Rifleman

The Rifleman

Pure

Pure