3D

Veröffentlicht am 09.04.2011 | von Michael Boldhaus

Tim Burtons Alice im Wunderland 3D (Platinum-Edition, 3D-Blu-ray)

Tim Burtons Alice im Wunderland 3D (Platinum-Edition, 3D-Blu-ray) Michael Boldhaus
Film
Bild
Ton
Extras

Nun ist es soweit! Tim Burtons Alice im Wunderland ist jetzt auch für zuhause in der 3D-Version erhältlich. Das jetzt vorliegende Set besteht aus zwei Discs: Neben der 3D-Blu-ray-Ausgabe ist auch die bereits zuvor veröffentlichte 2D-Blu-ray enthalten. Infos zum Tim-Burton-Film und ebenso zur bereits im vergangenen Jahr erschienenen 2D-Blu-ray-Veröffentlichung finden sich in den verlinkten Artikeln.

Der unterm Strich positive Eindruck von der Kinopräsentation dieses nicht in 3D aufgenommenen, sondern nachträglich von 2D auf 3D konvertierten Films zeigt sich auch in der 3D-Heim-Version. Man erkennt freilich auch hier die bereits im „Kommentar zum Film“ (s. o.) genannten kleineren Schwächen. 4428Diese betreffen die Realszenen, oder besser die Szenen mit hohem Realanteil, z. B. die Bilder zu Beginn und am Schluss des Films auf dem viktorianischen Gartenfest, bei dem die Flächigkeit insbesondere bei vorn im Bild platzierten Figuren besonders deutlich wird. Die animierten Teile — und diese dominieren den im Wunderland spielenden Hauptteil des Films — wirken dagegen sehr überzeugend dreidimensional. Man sehe sich nur die Szenen an der Kaffeetafel des wieder einmal „Nichtgeburtstag“ feiernden Hutmachers an. Wie hier der struppige Märzhase eine Teetasse virtuos aus dem Bild kickt, dass diese dem Zuschauer um die Ohren fliegt, lässt schmunzeln. Gut wirken auch die Auftritte der Grinsekatze, und die Verpuppung der weisen blauen Raupe Absalom ist dank ihres so bestechenden Raumeindrucks zweifellos ein ganz besonders stimmig wirkender 3D-Moment.

Ich sehe im trotz kleinerer Einwände sehr sehenswerten Gesamtergebnis von Alice im Wunderland in 3D allerdings kaum eine hervorragende Konvertierungsleistung. In diesem Punkt bin und bleibe ich äußerst skeptisch, ja halte Derartiges sogar für ein eher unsinniges Unterfangen — siehe dazu auch „Hat 3D für zuhause eine Chance?“. Die zwangsläufigen Mängel einer Konvertierung auf „Pseudo-3D“ werden bei Tim Burtons Alice m. E. vielmehr durch die dominierende Fülle von dreidimensional entworfenen CGI-Animationen aus dem Computer und durch entsprechende Motion-Capture-Technik soweit kaschiert, dass es kaum noch auffällt, wenn z. B. einzelne Realfiguren, wie Alice oder die weiße Königin, sich hin und wieder eher flächig vom räumlichen Rest abheben.

4429An der wahrlich scharfen, detailreichen und auch knackig bunten Optik gibt es analog zur 2D-Version wenig zu beanstanden. Wie Bolt zeigt, ist zwar beim Ton „HD“ nicht unbedingt eine unerlässliche Voraussetzung für ein erstklassiges Klangerlebnis. Im vorliegenden Fall ist der auch in Deutsch in hochauflösendem DTS-HD 5.1 vorliegende Tonmix jedoch in jedem Fall untadelig. Sorgt dieser doch für ein genussverdächtiges, sehr differenziert, frisch und knackig anmutendes Klangerlebnis, welches der visuellen Raumtiefe die exakt dazu passende akustische Dimension verleiht.

Fazit: Die noch im Artikel zur beachtlichen 2D-Blu-ray-Veröffentlichung gestellte Frage nach einer 3D-Blu-ray-Ausgabe ist jetzt endlich positiv beantwortet. Und diese enttäuscht keineswegs. Damit lautet unterm Strich an dieser Stelle die Empfehlung: Machen Sie sich beruhigt auf in Tim Burtons dreidimensionales Wunderland!

Zur Erläuterung der Wertungen lesen Sie bitte unseren Hinweis zum Thema „Blu-ray-Disc versus DVD“.

© aller Logos und Abbildungen bei Walt Disney Pictures. (All pictures, trademarks and logos are protected.)

Titel: Tim Burtons Alice im Wunderland 3D (Platinum-Edition, 3D-Blu-ray)
Erschienen: 2010

Zusatzinformationen: USA 2010

Medium: Blu-ray, 3D
Verleih: Walt Disney Studios Home Entertainment
Kennung: BGY 0081404 (3D-Blu-ray und 2D-Blu-ray)

Regisseur(e):

Schlagworte:


Der Autor/Die Autoren



Schreibe einen Kommentar

Nach oben ↑

Pin It on Pinterest