Verdi: Messa da Requiem / Menotti: The Death of the Bishop of Brindisi

Verdi: Messa da Requiem / Menotti: The Death of the Bishop of Brindisi
Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
4. Dezember 2004
Abgelegt unter:
Klassik

Bei dem aus der legendären RCA-Serie „Living Stereo“ stammenden, preiswerten Doppel-CD-Album steht im Zentrum eine erstklassige, klassische Einspielung des Verdi-Requiems mit Birgit Nilsson und Carlo Bergonzi und dem Bostoner Sinfonieorchester unter Erich Leinsdorf, vorzüglich aufgenommen 1964/65. Das rund halbstündige Oratorium „The Death of the Bishop of Brindisi“ ist aber wie auch die beiden ebenfalls vertretenen Auszüge aus den „Gurre-Lieder(n)“ Schönbergs keineswegs ein leichtgewichtiger Füller. Menottis dramatisches Chorwerk beschreibt das tragische Schicksal der Teilnehmer des so genannten „Kinderkreuzzuges“ im Jahr 1212, die sämtlich umkamen oder in der Sklaverei endeten. In dem im Mai 1963 uraufgeführten Werk lässt der Komponist in der Todesnacht des auf dem Sterbebett liegenden Bischofs das Schicksal der Unglücklichen in einer Reihe von Rückblenden lebendig werden. Der Geistliche, der vergeblich versucht hatte, das aberwitzige Unternehmen zu verhindern, wird den Kindern gegenüber von Schuldgefühlen gequält, da er ihnen trotz Zweifel seinen Segen schließlich doch nicht verweigerte. In seiner wiederum sehr dramatischen, reichhaltigen und sehr farbigen Tonsprache verleiht Menotti der Verzweiflung des Bischofs wie dem naiven Glauben der Kinder, aber ebenso der dem Sterbenden erteilten Absolution im Finale eindrucksvoll Ausdruck. Dabei greift der Komponist neben der eingängigen, melodischen Ausdrucksweise seiner Musik zum Teil auf ausgesprochen tonmalerisch-illustrative Mittel zurück, die durchaus als filmhaft bezeichnet werden können. Die sowohl klanglich wie interpretatorisch auf Top-Niveau befindliche Einspielung ist nach wie vor eine Katalograrität. Sie erfolgte im Oktober 1965 in der Bostoner Symphony Hall, und George London (Bass) singt den Bischof.

Erschienen:
2001
Gesamtspielzeit:
140:35 Minuten
Sampler:
RCA BMG
Kennung:
09026 63747 2 (2 CDs)
Zusatzinformationen:
Boston SO, E. Leinsdorf

Weitere interessante Beiträge:

The French Touch

The French Touch

Treasure Planet

Treasure Planet

Franco Alfano – Sinfonien 1 & 2

Franco Alfano – Sinfonien 1 & 2

Mystic River

Mystic River