The Last Castle

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
2. Dezember 2001
Abgelegt unter:
CD

Score

(3/6)

Regisseur Rod Luries The Last Castle • Die letzte Festung läuft seit dem 29. November 2001 in den deutschen Kinos. Der Jerry Goldsmith-Score zu dem – in einem US-Army-Gefängnis spielenden – Film bietet keine Überraschungen. Der Altmeister hat hier zweifellos souverän und solide, jedoch sehr routiniert und wenig inspiriert gearbeitet. Neben orchestralen setzt Goldsmith auch synthetische Klänge ein. Mich stören die programmierten Synthie-Rhythmen, aber das ist Geschmacksache. Vergleichbar mit Executive Decision • Einsame Entscheidung besteht die monothematische Musik im Wesentlichen aus linear komponierten Spannungsmusiken mit einem (relativ dezenten) Schuss heroischem Pathos. Für viele Freunde von Goldsmiths epischen Filmmusiken dürfte die Komposition insbesondere abseits des Films kein besonders packendes Hör-Album sein. Dem schlichten Thema fehlt es dazu an Durchschlagskraft und der Musik überhaupt an klanglicher Raffinesse, vergleichbar beispielsweise mit Air Force One. Unglücklicherweise reduzieren dazu noch zwei recht deplatziert wirkende Songs den reinen Score-Anteil auf bescheidene rund 33 Minuten.

Blindkauf ist hier wohl eher etwas für Goldsmith-Enthusiasten, für alle anderen gilt: besser erst einmal probehören.


Mehrteilige Rezension:

Folgende Beiträge gehören ebenfalls dazu:


Komponist*in:
Goldsmith, Jerry

Erschienen:
2001
Gesamtspielzeit:
43:07 Minuten
Sampler:
Decca
Kennung:
016 0193-2

Weitere interessante Beiträge:

Cleopatra

Cleopatra

Die Vermessung der Welt (CD)

Die Vermessung der Welt (CD)

Cave of Forgotten Dreams

Cave of Forgotten Dreams

Strauß Sohn: Aschenbrödel

Strauß Sohn: Aschenbrödel