The Forgotten

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
2. Dezember 2004
Abgelegt unter:
CD

Score

(0.5/6)

The Forgotten

„Horner zum Vergessen!“ So lautet das als Intro vielleicht etwas drastisch anmutende Fazit. Aber spätestens nach seiner absolut langweilig und belanglos ausgeführten Komposition zu House of Sand and Fog ist es hier die verständliche Quintessenz zu einer ähnlich uninspiriert und völlig blass ausgeführten Filmvertonung. The Forgotten • Die Vergessenen läuft seit dem 28.10.2004 in den deutschen Kinos. Entsprechend der anscheinend allein arg konstruierten und mit eher krampfhaft-hanebüchenem SciFi-Touch versehen Story ist die Kritikermeinung weitgehend einhellig negativ.

Eine schlichte Tonfolge, vorgetragen von der Violine, umspielt von banalen gleitenden Figuren des Klaviers, erzeugt dabei einen quasi-melodischen Eindruck, ohne dass sich allerdings beim genaueren Hören ein überzeugender thematischer Gedanke dingfest machen lässt. Die eher meditativ flächigen Begleit-Sounds machen dabei überwiegend einen rein synthetischen Eindruck. Abwechslung oder (besser gesagt) klangliche Konfusion fördern verschiedentlich hinzutretende, meist technoartige Rhythmik sowie zur Ambient Music gehörende synthetische Klangkonstruktionen. Dies sorgt allerdings beim über weite Strecken eher ruhigen (im Sinne von langweilig, nicht von subtil!) Höralbum höchstens für monotone und daher ermüdend wirkende „Reizungen“ der Trommelfelle. Der Leser ahnt richtig: wieder einmal handelt es sich nicht um einen über größere Strecken einigermaßen anhörbaren Horner-Score.

Wer in dieser einfach vor sich hin plätschernden, ein wenig meditativ erscheinenden Komposition mit Tendenz zur Klangcollage das subtile Werk eines gereiften Tonschöpfers erkennen mag, der kann sich rund eine Stunde daran satt hören. Für diejenigen, die unbedingt ein Souvenir zum Film möchten und das zwar etwas geheimnisvoll anmutende, aber doch arg dürre „Thema“ hören mögen, sei das Programmieren vom ersten und eventuell den beiden letzten Tracks der CD empfohlen.

Dieser Artikel ist Teil unseres umfangreichen Programms zum Jahresausklang 2004.

Komponist*in:
Horner, James

Erschienen:
2004
Gesamtspielzeit:
59:29 Minuten
Sampler:
Varèse Sarabande
Kennung:
VSD-6619

Weitere interessante Beiträge: