Micky Maus im Glanz der Farbe 2

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
29. August 2004
Abgelegt unter:
DVD

Ausgiebig Nachschub zum Thema Disney-Cartoons bieten zwei weitere Doppel-DVD-Boxen der Reihe „Walt Disney Kostbarkeiten“ (siehe Teil 1).

„Micky Maus im Glanz der Farbe 2“ präsentiert den humorigen und liebenswerten Mäuserich in den relativ wenigen Kurzfilmen, die in den Jahren von 1939 bis Mitte der 1950er erschienen sind. Seine Freunde und Mitstreiter machten ihm zunehmend Konkurrenz. Besonders der Enterich Donald Duck lief ihm bereits in Mickys Platzkonzert (1935) ein wenig den Rang ab. In Folge gerieten die späteren Micky-Zeichentrickfilme auch stärker zu (freilich soliden) Routine-Produktionen, abseits zeichentricktechnischer Innovationen. Trotz gewisser Einschränkungen besitzen aber auch diese Cartoons durchweg einigen Charme und taugen in jedem Fall zur netten Unterhaltung für die ganze Familie. Darunter finden sich aber auch einige Highlights, wie die besonders temporeiche und witzige Konzertparodie Symphony Hour und der knuffige Mickey’s Delayed Date, in dem es um das Verhältnis der Maus zur Freundin Minni geht. Ebenso spiegeln die enthaltenen Kurzfilme Mickys liebevolle Verbindung zum berühmten Hund Pluto ansprechend wider.

Darüber hinaus gibt es die seltenen Ausflüge der Maus in das Metier des abendfüllenden Spielfilms zu sehen. Hier dürfte den allermeisten Lesern die berühmte Episode Der Zauberlehrling aus dem Experimentalfilm Fantasia (1940) unmittelbar in Erinnerung kommen. Interessanterweise wird zu dieser auch noch eine hübsche Fundsache präsentiert: in Form eines animierten frühen Entwurfs von Bleistiftzeichnungen zu einer wichtigen Szene. Übrigens, diese so genannten „pencil tests“ zählen wie auch die „storyboards“ und Bewegungsstudien an lebenden Objekten zu den bahnbrechenden Innovationen des Disney Studios. Weniger geläufig ist die über 20-minütige Zeichentrickepisode Micky und die Kletterbohne aus dem 1947er Fun and Fancy Free. Diese gehört zu den bereits geplanten Produktionen, die das Studio infolge „kriegswichtiger“ Aufträge verschieben musste.

Neben diesen Auszügen aus Spielfilmen und den insgesamt 18 Micky-Maus-Cartoons findet sich auch in diesem Set eine originelle Kuriosität: ein farbiger kleiner Werbefilm für Produkte von Standard Oil, dessen Machart an die speziell für die Oscar-Verleihung 1932 angefertigte Parade of the Nomines erinnert – enthalten im ersten Micky-Doppel-DVD-Set.

Nach rund 30-jähriger Abstinenz kehrte die Maus erstmalig 1983 und anschließend in den 1990ern zurück auf die Kinoleinwand. Diese Micky-Renaissance dokumentieren zwei Adaptionen klassischer Stoffe: der berühmten „(Eine) Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens sowie Mark Twains „Der Prinz und der Bettelknabe“.

Im Zusatzmaterial finden sich neben einem Making of zu Mickys Weihnachtsgeschichte ausführliche Infos zu Produktion und Hintergründen der Cartoons in Form von Interviews mit Zeichnern und auch den wichtigen Synchronsprechern für die Figur des berühmtesten Mäuserichs der Kinogeschichte. Außerdem sind enthalten der selten gezeigte Werbekurzfilm zum 50. Mäusegeburtstag, Mouse-Mania, sowie ein Making of zu Mickys Begegnung mit Dirigent James Levine in Fantasia 2000 – eine Hommage an Micky und Leopold Stokowski in Fantasia (1940). Bei den technischen Infos findet sich unter anderem ein aufschlussreiches Segment zur Multiplan-Kamera-Technik.

Regisseur*in:
Diverse

Erschienen:
2004
Vertrieb:
Disney
Kennung:
DVD 102667 (2-DVD-Set)
Zusatzinformationen:
USA 1939 - HEUTE

Weitere interessante Beiträge:

Falsches Spiel mit Roger Rabbit

Falsches Spiel mit Roger Rabbit

Der kleine Lord

Der kleine Lord

Disney’s A Christmas Carol (3D-Blu-ray)

Disney’s A Christmas Carol (3D-Blu-ray)

Planet der Affen

Planet der Affen