Elektra

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
4. Mai 2005
Abgelegt unter:
CD

Score

(2/6)

Elektra

Christophe Beckes Vertonung zur Realverfilmung des Marvel-Comics, um die in einem engen roten Outfit als kämpferische Amazone agierende Jennifer Garner, hat vergleichbar wenig Überzeugendes im Gepäck. Im die CD eröffnenden Track wird zwar ein passables Hauptthema vorgestellt, das im weiteren Verlauf allerdings kaum benutzt wird. Nur vereinzelt taucht es knapp zitiert auf, wird aber nicht wirklich variiert. Über die runde Dreiviertelstunde bekommt der Hörer anstelle klar erkennbarer thematisch-motivischer Bezüge fast ausschließlich eine Abfolge reiner Soundlandschaften aus exotischen Klängen und viel rockig-poppiger Rhythmik geboten. Darin finden sich zwar einige klanglich ordentlich gestaltete Momente, aber das Gesamtresultat ist als reines Höralbum m. E. nahezu völlig belanglos.

Fazit: Unterm Strich sind beide Varèse-Alben in gleicher Weise problematisch, repräsentieren heutzutage leider allzu typisches: nämlich rein auf irgendwie zu den Filmbildern „passende“ Klangatmosphäre ohne musikalisch erkennbare Entwicklung und Struktur. Ob man Derartiges abseits des Kinobesuchs überhaupt brauchen kann, das muss jeder letztlich für sich entscheiden.

Dieser Artikel ist Teil unseres umfangreichen Programms zu Pfingsten 2005.

Komponist*in:
Beck, Christophe

Erschienen:
2005
Gesamtspielzeit:
45:21 Minuten
Sampler:
Varèse
Kennung:
VSD-6633

Weitere interessante Beiträge:

British Light Music: Alfred Reynolds

British Light Music: Alfred Reynolds

Schubert Dialog

Schubert Dialog

Lust for Life

Lust for Life

Kung Fu Hustle

Kung Fu Hustle