Das große James Bond Buch

Geschrieben von:
Michael Boldhaus
Veröffentlicht am:
22. Juni 2003
Abgelegt unter:
Lesen

„Das grosse James Bond Buch“ von Siegfried Tesche erschien erstmalig 1995 und wurde zwei Jahre später von dem Folgeband „Autos, Action und Autoren“ ergänzt und abgerundet. Im Jahr 1999 wurde der erste Band überarbeitet, aktualisiert und zugleich mit dem zweiten zur einbändigen Version zusammengefasst. Und im Herbst 2002 ist die Publikation anlässlich des 40-jährigen Kino-Bond-Jubiläums und dem Start des 20. Bond-Streifens, Die Another Day, in aktualisierter Form erneut erschienen.

Siegfried Tesches Buch vereint auf seinen 464 Seiten wohl fast alles, was es über die Kinoauftritte des smarten Geheimagenten Ihrer Majestät an Wissenswertem gibt. Der Autor hat im Rahmen der eigenen Bondbegeisterung über rund zwei Jahrzehnte sorgfältig recherchiert und Informationen zusammengetragen, die als Basis für die vorliegende überaus informative und detaillierte Veröffentlichung dienten.

Das Buch ist übersichtlich und systematisch gegliedert. Nach einem großen Kapitel über die verschiedenen Romanautoren folgt eine kurze Einführung in die visuellen Anfänge von James Bond in „Vom Comic Strip zum Markenzeichen“. Es folgt eine ausführliche Darstellung der einzelnen Filme, wobei neben der Filmhandlung detailliert ausgeleuchtete Hintergründe zu Dreharbeiten, Budgets, Premieren und Startterminen zu finden sind – auch Anekdotisches kommt nicht zu kurz.

Aber damit nicht genug, des Weiteren wird der Mythos 007 und damit die Erfolgsformel der James-Bond-Filme aufgeschlüsselt, wobei hier auch eingehende Infos zu den Super-Autos, den Stunts und sonstigen Attraktionen nicht fehlen. Ein Kapitel beschäftigt sich sogar mit dem geheimdienstlichen Alltag und der filmischen Fiktion – der ehemalige Geheimdienstchef der DDR Markus Wolf äußert sich ebenfalls – und „Bondomanie“ enthält Lustiges und Geschmackloses zum Merchandising-Rummel in Verbindung zum Bond-Kult und ebenso Wissenswertes zur kaum verhohlenen Produktwerbung, die in den Bond-Filmen erfolgt. Der Leser begreift: Bond-Film bedeutet eine Lizenz zum Werben.

Auch über die Bond-Ableger wie Jerry Cotton oder Derek Flint wird berichtet und einer eingehenden Charakterisierung und Beschreibung der einzelnen Bond-Darsteller ist ebenfalls ausreichend Raum gewidmet. „Die wichtigsten Darsteller von A bis Z“ gibt in alphabetischer Auflistung über die wichtigsten Figuren neben James Bond, z. B. über den unvergessenen Mr. Goldfinger alias Gerd Fröbe Auskunft. In „Die wichtigsten Macher hinter der Kamera von A bis Z“ geht es im weitesten Sinne um diejenigen, die hinter den Kulissen an der Serie mitgewirkt haben. Es finden sich Informationen zu den Regisseuren, und auch der Modefabrikant Willy Bogner ist vertreten, aber ebenso werden die Komponisten David Arnold, John Barry und auch die Sängerin Shirley Bassey kurz porträtiert. Und in einem umfangreichen Anhang finden sich Bibliografien, Filmografien, Einspielergebnisse der Filme, Preise und Auszeichnungen – selbst die Platzierung der Bond-Songs in den englischen und amerikanischen Charts fehlt nicht.

Unterm Strich präsentiert sich Siegfried Tesches Buch als eine liebevoll mit Akribie zusammengetragene, überaus umfangreiche Sammlung von Informationen zu wohl fast allem, was das Bond begeisterte Herz zu begehren vermag. Die Texte sind dabei keineswegs trocken, sondern zeichnen sich durch einen unterhaltsam-flüssigen Schreibstil aus. Die unzähligen Informationen sind mit einer gehörigen Prise Humor gewürzt und zusätzlich durch manche skurrile Anekdote aufgelockert.

Langeweile hat da keine Chance; und so gerät „Das große James Bond Buch“ nicht allein zum hochwillkommenen Nachschlagewerk, sondern lädt außerdem sowohl zum Querlesen als auch zum Schmökern ein. In jedem Fall eine prima Fundgrube zum Thema, die sich auch im internationalen Vergleich mehr als nur sehen lassen kann. Die Ausstattung mit Bildmaterial ist solide, aber natürlich nur in Schwarz-Weiß. Autor und Verlag haben (natürlich auch aus Kostengründen) die Priorität eindeutig auf hohe Informations-Dichte gesetzt. Dies und das besonders günstige Preis-Leistungsverhältnis machen diese Publikation als Grundausstattung für Bond-Interessierte nahezu unverzichtbar.

Erschienen
2002
Seiten:
464
Verlag:
Henschel Verlag
Kennung:
ISBN 3-89487-440-6
Zusatzinfomationen:
€ 12,90 (D)

Weitere interessante Beiträge:

Martin Scorsese (Monografie)

Martin Scorsese (Monografie)

Genesis

Genesis

Der Herr der Ringe – Die Gefährten – Das offizielle Begleitbuch

Der Herr der Ringe – Die Gefährten – Das offizielle Begleitbuch

Die Stammheim-Bänder: Baader-Meinhof vor Gericht

Die Stammheim-Bänder: Baader-Meinhof vor Gericht