Alain Goraguer ist tot

Geschrieben von:
Oliver Mönter
Veröffentlicht am:
19. Februar 2023
Abgelegt unter:
Nachruf

Bereits am vergangenen Montag ist der französische Jazz-Musiker und Komponist Alain Goraguer im Alter von 91 Jahren verstorben.

Gorageur erlangte zunächst als Jazz-Pianist in der Pariser Club-Szene Bekanntheit, arbeitete später dann vor allem als Arrangeur für Künstler wie Boris Vian, Serge Gainsbourg, Juliette Gréco oder Sergei Reggiani. Die von ihm instrumentierte Gainsbourg-Komposition „Poupée di cire, poupée de son“ brachte der Sängerin France Gall 1965 den Sieg beim Eurovision Song Contest.

Als Filmkomponist war Goraguer seit den späten 1950er Jahren tätig. So schrieb er die Scores zu der vom Autor abgelehnten Vian-Verfilmung J’irai cracher sur vos tombes * Auf euren Hochmut werde ich spucken (1959), dem De-Funès-Vehikel Sur un arbre perché * Balduin, der Sonntagsfahrer (1971), L’affaire Dominici * Die Affäre Dominici (1973) oder die deutschen TV-Serien Ich heirate eine Familie… (1983 – 1985) und Ein Heim für Tiere (1985 – 1989). Seine vermutlich bekannteste Filmmusik entstand für René Laloux‘ visionären SF-Animationsfilm La planète sauvage * Der wilde Planet aus dem Jahr 1973.

Weitere interessante Nachrichten:

Pierre Jansen (1930 – 2015)

Apocalypse Domani erstmals auf CD

Apocalypse Domani erstmals auf CD

Neu von Columbia Japan

Neu von Columbia Japan

Neu von Music Box: Philippe Sarde & Jean-Claude Petit

Neu von Music Box: Philippe Sarde & Jean-Claude Petit

Cinemusic.de