Special

Veröffentlicht am 27.11.2010 | von Marko Ikonić

Jahresausklang 2010

Zuletzt aktualisiert am 1.1.2011.

Zur Einstimmung: Samstag, 27.11.2010

3242
3245

3246
.

 

1. Advent: Sonntag, 28.11.2010

3250

Tradition und Innovation reichen sich am 1. Adventswochenende die Hand. Wie bereits in den Vorjahren werden eine handvoll mehr oder auch weniger traditioneller, zur Jahreszeit stimmiger CD-Alben vorgestellt. Die Novität ist die inzwischen unüberhörbar an die Heimkinopforten klopfende 3D-Ära: Lesen Sie dazu unseren Artikel zum ersten Spielfilm auf 3D Blu-ray auf Cinemusic.de: Disneys Eine Weihnachtsgeschichte.

 

Samstag, 4.12.2010

3251

 

2. Advent: Sonntag, 5.12.2010

3247
3249

Das 2. Adventswochenende steht im Zeichen der römischen Antike (auf Blu-ray & DVD). Der Samstagsfilm führt zur im unwirtlichen Norden Britanniens gelegenen, heftig umkämpften Nordgrenze des Imperiums Romanum. Das kleine Abenteuerepos Centurion von Neil Marshall befasst sich mit dem Schicksal der IX. Legion.

Am 2. Adventssonntag geht es in das am Ende des 4. Jahrhunderts von religiösen und politischen Wirren gezeichnete oströmische Alexandria: Lesen Sie unseren Artikel zu Agora — Die Säulen des Himmels und der Filmmusik von Dario Marianelli. Regisseur Alejandro Amenábars Film ist zum einen eine brillant inszenierte Reise zurück in die Vergangenheit und zum anderen ein geradezu verblüffend zeitloses Spiegelbild der Gegenwart.

 

Samstag, 11.12.2010

5200-h3dfzec

 

3. Advent: Sonntag, 12.12.2010

3254
3255

Wie bereits der 1. Cinemusic.de-Advent steht nun auch der 3. im Zeichen der wohl wichtigsten Heimkino-Innovation der letzten Zeit: Qualitativ überzeugendes 3D direkt am heimischen Flachbild-TV.

In seinem am Samstag erscheinenden Leitartikel „Hat 3D für zuhause eine Chance?“ stellt Michael Boldhaus eine durchaus optimistische Prognose. Und am Sonntag findet mit den visuell überwältigenden IMAX-Dokus Wild Ocean 3D und Grand Canyon Adventure weitere einschlägige Software in Blu-ray-3D Aufnahme in unsere Rezensions-Datenbank.

 

 Samstag, 18.12.2010

3256

 

4. Advent: Sonntag, 19.12.2010

3257
Zwei weitere große Animationsfilme aus dem Hause Walt Disney sind rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft angetreten, um in überragender Bild- und Tonqualität von Blu-ray die zeitgemäß ausgestatteten Heimkinos zu erobern. Neben dem modernen Klassiker Die Schöne und das Biest, der dank HD gegenüber der bereits feinen 2002er DVD-Edition nochmals einen qualitativen Quantensprung erlebt, stellen wir zum 4. Advent auch den dritten und — man ist versucht zu sagen: leider — letzten Teil der technisch wie erzählerisch grandiosen Toy-Story-Trilogie vor.

 

Heiligabend 2010

3260
3253

Zu Heiligabend reisen wir zweifach ins Filmjahr 1955: Während Kurt Hoffmanns reizende Verwechslungskomödie Drei Männer im Schnee (kürzlich auf DVD und sogar Blu-ray erschienen) die BRD in den ersten Wirtschaftswunderjahren repräsentiert, steht Robert D. Webbs ebenso nostalgischer Western Die weiße Feder für eine ausgewogenere, realitätsnähere Zeichnung der Indianer im Hollywood-Kino jener Tage, die sich vor allem am einige Jahre zuvor entstandenden Delmer-Daves-Streifen Der gebrochene Pfeil (1950) orientiert. Im ersten von drei Gewinnspielen zum Jahresausklang 2010 halten wir für einen glücklichen akkreditierten User ein DVD-Exemplar des feinen Hoffmann-Films bereit.

 

1. Weihnachtstag

3258
3259

Seit jeher sind die traditionsreichen Walt Disney Studios um die bestmögliche Präsentation ihres filmischen Erbes bemüht. Wenn ein neues Bildtonträger-Format auf den Plan tritt, bietet sich die Gelegenheit, die alten Schätze qualitativ aufzupolieren und in modifizierter Verpackung (vielleicht mit neu hinzugekommenen Bonus-Materialien) erneut auszuwerten. Dank des HD-Quantensprungs zielt der hierbei gerne erhobene Vorwurf der bloßen Geldmacherei erfreulicherweise ins Leere. Die beiden heute vorgestellten Neuzugänge im Disney-Blu-ray-Katalog, der Klassiker Fantasia (1940) und sein netter Nachfolger Fantasia 2000 (1999), erstrahlen tatsächlich in noch nie dagewesenem Glanz.

 

2. Weihnachtstag

3264

Einen Filmmusik-Klassiker der frühen 1980er Jahre würdigen wir am heutigen 2. Weihnachtstag. Die Zeit schreitet auch in der Welt der Filmmusik unerbittlich voran, sodass — in Ermangelung verwendbarer Originalbänder — nun bereits Kompositionen des „bronzenen Filmzeitalters“ mit kompletten Neueinspielungen bedacht werden. Basil Poledouris’ wuchtige Vertonung zum Schwarzenegger-Kultfilm Conan the Barbarian liegt jetzt in einer vom rührigen Label Tadlow Music realisierten, kraftvollen Gesamtinterpretation aus Prag vor, die auch dem 2006 verstorbenen Komponisten gefallen hätte. Beim zweiten Jahresausklangs-Gewinnspiel gilt es ein Exemplar der feinen Doppel-CD zu erstreiten.

 

Silvester 2010

3262

Neben zwei feinen Maurice-Jarre-Veröffentlichungen von den Originalbändern hat sich Tadlow Music/Prometheus Records im heurigen Jahr auch mit insgesamt drei Neueinspielungen in Top-Qualität hervorgetan und damit wohl alle Erwartungen an dieses in letzter Zeit etwas ruhigere Marktsegment übertroffen. Ab dem morgigen Neujahrstag wird die Coverleiste „Aktuelle Beiträge“ auf der Cinemusic.de-Hauptseite für einige Zeit von diesen drei Tadlow-Produkten dominiert werden — völlig zurecht, wie auch die heute besprochene vorzügliche Prager Fassung von Dimitri Tiomkins The Alamo unter Beweis stellt.

 

Neujahrstag 2011

3263

Im Rahmen unseres sich langsam dem Ende zuneigenden Jahresausklangsprogramms 2010 rezensiert Michael Boldhaus heute auch die dritte Neueinspielung, die James Fitzpatrick von Tadlow Music im soeben vergangenen Jahr auf die Beine gestellt hat: Maurice Jarres kraftvollen, von den Pragern mit Hingabe interpretierten Score zum David-Lean-Epos Lawrence von Arabien, zu dem sich auf CD 2 noch eine großzügige Kollektion an Jarre-Raritäten gesellt. Wer die edle Doppel-CD noch nicht sein Eigen nennt, möge bei Interesse am zugehörigen Gewinnspiel teilnehmen.

Das Cinemusic.de-Team wünscht allen Lesern ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr 2011.

Schmökern Sie nach Lust und Laune auch in den Jahresausklangs-Programmen der vergangenen Jahre sowie in weiteren ausgewählten Artikeln mit saisonalem Bezug.

Bitte unterstützen Sie Cinemusic.de durch eine Spende (hier nähere Informationen) und/oder durch den Beitritt zum Cinemusic.de-Forum.

© aller Logos und Abbildungen bei den Rechteinhabern (All pictures, trademarks and logos are protected).


Der Autor/Die Autoren



Schreibe einen Kommentar

Nach oben ↑

Pin It on Pinterest