Patrick Williams (1939 – 2018)

Geschrieben von:
Oliver Mönter
Veröffentlicht am:
27. Juli 2018
Abgelegt unter:
Nachruf

Der US-amerikanische Komponist und Arrangeur Patrick Williams ist am vergangenen Mittwoch im Alter von 79 Jahren verstorben.

Williams, der seine Komponisten-Ausbildung an der Columbia University erhielt, war bereits ein erfahrener Jazz-Arrangeur, bevor er Ende der 1960er Jahre seine Karriere als Film- und TV-Komponist begann. Während seiner fünf Dekaden währenden Laufbahn vertonte Williams u. a. ein Großteil der TV-Serie The Streets of San Francisco * Die Straßen von San Francisco (1972 – 1977), Richard Lesters Explosion in Cuba * Cuba (1979) mit Sean Connery und Brooke Adams, The Best Little Whorehouse in Texas * Das schönste Freudenhaus in Texas (1982) oder Cry-Baby (1990) von John Waters. Eine Oscar-Nominierung erhielt er für seinen Adaptions-Score zu dem Jugenddrama Breaking Away * Vier irre Typen – Wir schaffen alle, uns schafft keiner aus dem Jahr 1979.

Außerdem erhielt er diverse Emmys für seine TV-Arbeiten. Jenseits der Filmarbeit arbeitete Williams auch weiterhin als Arrangeur mit Künstlern wie Frank Sinatra oder Tom Scott zusammen.

Weitere interessante Nachrichten:

Under the Open Sky

Under the Open Sky

Cinema-Kan: 2 Sci-Fi-Scores von Masaru Sato

Cinema-Kan: 2 Sci-Fi-Scores von Masaru Sato

Intrada: John Barrys The Day of the Locust als verlängerte Fassung

Intrada: John Barrys The Day of the Locust als verlängerte Fassung

Intrada: John Williams‘ Jaws 2 als Doppelalbum

Intrada: John Williams‘ Jaws 2 als Doppelalbum