Ennio Morricone (1928 – 2020)

Geschrieben von:
Oliver Mönter
Veröffentlicht am:
6. Juli 2020
Abgelegt unter:
Nachruf

Ennio Morricone – einer der bedeutendsten und beliebtesten Komponisten der Filmgeschichte – ist am Montag im Alter von 91 Jahren verstorben.

Seit den frühen 1960er Jahren verfasste Morricone mehr als 500 Kompositionen für Film und Fernsehen, darunter so populäre Arbeiten wie die Musik zu  Il buono, Il brutto, Il cattivo * Zwei glorreiche Halunken (1966), C’era una volta il West * Spiel mir das Lied vom Tod (1968), Indagine su un cittadino al di sopra di ogni sospetto * Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht erhabenen Bürger (1970), Novecento * 1900 (1976), The Mission * Die Mission (1986), The Untouchables * Die Unbestechlichen (1987) oder The Hateful Eight (2015).

Seine wegweisende Arbeiten im Italo-Western oder dem Giallo bescherte dem Komponisten viele Fans auch außerhalb der Filmwelt und inspirierte  Künstler aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Sergio Leone, Pier Paolo Pasolini, Dario Argento, Elio Petri, Brian De Palma, Quentin Tarantino, Clint Eastwood, Terrence Malick, Mike Nichols, Bernardo Bertolucci und Liliana Cavani zählten zu der illustren Schar von Regisseuren, die während Morricones langer Karriere auf die Talente des Komponisten zurückgriffen.

Zu den vielen Auszeichnungen Morricones zählen auch zwei Oscars. Bereits 2007 erhielt er einen Ehren-Oscar für sein Lebenswerk, 2016 folgte die längst überfällige Auszeichnung für eine seiner letzten Arbeiten zu Quentin Tarantinos The Hateful Eight.

 

Weitere interessante Nachrichten:

Neu von Intrada: Jerry Goldsmith & Christopher Young

Neu von Intrada: Jerry Goldsmith & Christopher Young

Our Last Tango

Our Last Tango

Le lac des morts vivants

Le lac des morts vivants

Hacksaw Ridge

Hacksaw Ridge