Christopher Gunning verstorben

Geschrieben von:
Oliver Mönter
Veröffentlicht am:
26. März 2023
Abgelegt unter:
Nachruf

Am 24. März ist der britische Komponist Christopher Gunning im Alter von 78 Jahren verstorben.

Gunning war nach seinem Studium der Musikwissenschaften an der Guildhall School of Music and Drama zunächst als Arrangeur für Künstler wie Mel Tormé, Shirley Bassey oder Colin Blunstone tätig und komponierte bereits ab den 1970er Jahren Filmmusik. Zu seinen frühen Arbeiten zählt u. a. die Musik zu dem Hammer-Horrorfilm Hands of the Ripper * Hände voller Blut (1971).

Über die nächsten Jahre folgten Scores zu Produktionen wie der 1981er TV-Verfilmung von The Day of the Triffids, When the Whales Came * Der Fluch der Wale (1989), Firelight * Verborgenes Feuer (1998) oder La môme * La vie en rose (2007). Besondere Bekanntheit erlangte Gunning durch seine musikalische Begleitung zur langlebigen Krimireihe Poirot * Agatha Christie’s Poirot (1989 – 2013) mit David Suchet in der Hauptrolle.

Gunning erhielt während seiner Karriere mehrere BAFTAS und Ivor-Novello-Awards und war auch als Komponist konzertanter Werke erfolgreich.

 

Weitere interessante Nachrichten:

Varèse Club im Juni: Don Davis & John Powell

Varèse Club im Juni: Don Davis & John Powell

Intrada: Billy Goldenberg und Leonard Rosenman

Intrada: Billy Goldenberg und Leonard Rosenman

Intrada: Peter Bernstein & Bruce Broughton

Intrada: Peter Bernstein & Bruce Broughton

Honeydew

Honeydew

Cinemusic.de