Amedeo Tommasi verstorben

Geschrieben von:
Oliver Mönter
Veröffentlicht am:
15. April 2021
Abgelegt unter:
Nachruf

Der italienische Musiker und Komponist Amedeo Tommasi ist am 14. April im Alter von 85 Jahren verstorben.

Der zunächst als Jazz-Musiker tätige Tommasi, der mit Künstlern wie Chet Baker und Buddy Collette zusammen arbeitete, debütierte 1968 mit der Musik zu dem Italo-Western I lunghi giorni dell’odio * Seine Winchester pfeift das Lied vom Tod (1968). In den 1970ern verband ihn eine längere Kollaboration mit dem Regisseur Pupi Avati, für den er u. a. dessen Horrorfilme La casa dalle finestre che ridono * Das Haus der lachenden Fenster (1976) und Tutti defunti… tranne i morti * Neun Leichen hat die Woche (1977) vertonte. Eine beratende Tätigkeit übernahm Tommasi bei Giuseppe Tornatores La leggenda del pianista sull’oceano * Die Legend vom Ozeanpianisten (1998), in dem er auch vor der Kamera einen Gastauftritt als Pianist absolvierte.

Weitere interessante Nachrichten:

Wheeler

Wheeler

Oktober-Neuheiten bei Varèse

Oktober-Neuheiten bei Varèse

Hangman

Hangman

Quartet: Carlo Rustichelli & Philippe Sarde

Quartet: Carlo Rustichelli & Philippe Sarde