Blu-ray

Veröffentlicht am 06.10.2017 | von Michael Boldhaus

Den Geiern zum Fraß

Den Geiern zum Fraß Michael Boldhaus
Film
Bild
Ton
Extras

Hier geht’s zum Gewinnspiel.

Paolo Moffas: Den Geiern zum Fraß

In den Tiefen und auch Untiefen des Italowesterns fischt Koch-Media mit seiner neuen Reihe „Western Helden“ nun auch in HD und förderte dabei jüngst als Nummero vier Paola Moffas All’ultimo sangue * Den Geiern zum Fraß zu Tage.

Die Story rankt sich um einen von Banditen geraubten Goldtransport der Armee. Hauptmann Clive Norton (Craig Hill) erhält den Auftrag das Gold zurückzuholen. Er sichert sich dafür die Unterstützung eines alten Weggefährten des Anführers der Banditenhorde, den in einem Fort der Armee auf seine Hinrichtung wartenden El Chaleco (Ettore Manni). Nachdem er diesen unter absolut abenteuerlich-grotesken Umständen befreit hat, kann das Weitere der etwas konfusen Handlung unerbittlich seinen Lauf nehmen.

Paola Moffa (1915–2004) war in erster Linie Produzent. Laut der Filmografie auf mymovies.it hat er innerhalb seiner gesamten Karriere nur insgesamt sieben Mal auf dem Regiestuhl Platz genommen. Bei Den Geiern zum Fraß agierte er unter dem Pseudonym John Byrd. Dem Filmhistoriker Fabio Melelli gelingt es in der Bonusfeaturette „Bis zum letzten Tropfen Blut“ immerhin, den inhomogenen und zudem recht billig wirkenden Streifen, ein Stückchen besser zu verkaufen als dieser letztlich ist. An dieser eher verhaltenen Feststellung vermögen weder die Tatsache, dass Teile im spanischen Almeria gedreht wurden, noch die beteiligten Kameraleute Franco Villa und Aristide Massaccesi (alias Federico Slonisko) etwas zu ändern.

Den Geiern zum Fraß in HD auf BD

Die neue dem Italowestern in HD gewidmete Koch-Media-Reihe firmiert unter dem Begriff „Western Helden“. Sie ist offenbar für all diejenigen gedacht, die immer noch keinen Blu-ray-Player haben. Entsprechend bestehen die Produkte nämlich aus inzwischen rar gewordenen Combo-Packs von BD und DVD.

Bild und Ton

Im Vergleich mit der DVD wartet die Blu-ray mit einem dezent schärferen und auch detailfreudigeren Bild auf. Das Bild im originalen Scope-Format kann besonders in HD von Blu-ray über weite Strecken als noch gut eingestuft zu werden. Abgesehen von einzelnen kürzeren Momenten (etwa beim ziemlich soft aussehenden Überfall auf die Postkutsche zu Beginn) wirkt es recht detailfreudig und zeigt in der Regel auch gute Schärfe. Neben dem soliden Schwarzwert und ebenso vorzeigbaren Kontrast ist auch die Farbwiedergabe sehr ordentlich. Am offenbar naturbelassenen, in der Struktur sichtbar differierenden Filmkorn kann man übrigens die unterschiedlichen Materialquellen des eher hemdsärmlig improvisiert und oftmals recht holprig geschnittenen Streifens gut erkennen. Der Mono-Ton zu den Bildern in Deutsch kommt ebenfalls solide herüber. Einen gewissen Teil der Schwächen des Films kompensiert immerhin die recht schnoddrig gehaltene deutsche Synchronisation. Auch wenn diese sich mit einer Reihe relativ brutaler Szenen eher beißt, macht sie das rechts konfuse Spektakel ein wenig unterhaltsamer.

Auf der Blu-ray gibt’s die ungekürzte 98-minütige Fassung, entsprechend sind einzelne Passagen nur mit italienischem Originalton vorhanden. Da auf der DVD das identische Programm mit einem Bild pro Sekunde schneller läuft, ist die Lauflänge 4% kürzer und beträgt damit rund 94 Minuten.

Extras

Neben der bei den Koch-Media-Präsentationen zugehörigen Bilder-Galerie, bestehend aus Werbematerialien, findet sich ein englischer Kino-Trailer in eher bescheidener SD-Qualität. Hinzu kommt noch die bereits oben erwähnte, drolligerweise als Freak-O-Rama-Produktion bezeichnete, rund 18-minütige Featurette „Bis zum letzten Tropfen Blut“.

Fazit: Den Geiern zum Fraß (1968) war bis 2013 indiziert und ist jetzt dank Koch Media erstmalig ungekürzt und in sehr ordentlicher Bildqualität erhältlich. Trotz seiner relativen Seltenheit ist es zweifellos kein Highlight des Spagetti-Westerns. Da der Film bisher ausschließlich in mehr oder weniger kräftig gestutzten Fassungen (bis zu nur noch etwas über 80 Minuten Lauflänge umfassend) auf Video in Umlauf war, dürfte die jetzige Koch-Media-Ausgabe auch dank ihrer soliden Qualität für eingefleischte Freunde des Genres zweifellos das Zeug zur definitiven Edition haben.

Zur Erläuterung der Wertungen lesen Sie bitte unseren Hinweis zum Thema „Blu-ray-Disc versus DVD“.

Titel: Den Geiern zum Fraß (All'ultimo sangue)
Erschienen: 2017

Zusatzinformationen: I 1968

Medium: Blu-ray
Verleih: Koch Media

Regisseur(e):


Der Autor/Die Autoren



Schreibe einen Kommentar

Nach oben ↑

Pin It on Pinterest