Stöbern Sie im Archiv von "cpo"

Berthold Goldschmidt: Orchestral Works

09.06.2003 | von Michael Boldhaus

Soweit das 1994 gezogene Lebensfazit eines weiteren hochinteressanten Komponisten, den die Berliner Kompositionsklasse Franz Schrekers hervorgebracht hat.


Benjamin Frankel: Music for the Movies (Vol. 2)

18.01.2002 | von Michael Boldhaus

Bei Benjamin Frankel handelt es sich um einen bedeutenden britischen Komponisten, dessen Werk in den späten 50er und den 60er Jahren überraschenderweise in Deutschland ganz besonders geschätzt und gepflegt worden ist.


Alfred Schnittke: Music for the Movies

11.12.2001 | von Michael Boldhaus

Die Labelbezeichnung cpo steht für „Classic Production Osnabrück“. Vertrieb ist die jpc-schallplatten Versandhandelsgesellschaft mbH, die ihren Sitz 1991 ins nahe gelegene Georgsmarienhütte verlegt hat.


Korngold: Orchesterwerke, Vol.1

11.12.2001 | von Michael Boldhaus

Zu den ersten cpo-Veröffentlichungen in Sachen Orchestermusik gehörten im Jahr 1991 die (fast) vollständigen Orchesterwerke des berühmten Wieners Erich Wolfgang Korngold auf insgesamt vier CDs.


Franz Lehár: Symphonic Works

11.12.2001 | von Michael Boldhaus

Von breiten Publikumsschichten wird die Musik von Franz Lehár (1870-1948), damals wie heute, wegen seiner herrlichen (Operetten-)Melodien geliebt.



Nach oben ↑

Pin It on Pinterest