CD

Veröffentlicht am 24.10.2017 | von Michael Boldhaus

Cars 3

Cars 3 Michael Boldhaus
Musik (Score)

Hier geht’s zum Gewinnspiel.

Sounds zu Lightning McQueen zum Dritten: Die beiden Filmmusikalben zu Cars 3

Zum dritten Animationsfilmabenteuer um Lightning McQueen, den sprechenden, roten NASCAR-Flitzer, wartet Disneys Merchandising sogar mit zwei CD-Alben auf: Zum einen gibt’s eine reine Songkompilation und zum anderen Randy Newmans orchestrale Filmmusik.

Randy Newman, Spross des überaus musikalischen Newman-Clans – mit Alfred Newman als markantestem Symbol –, wird in Kürze (am 28. November) seinen 74. Geburtstag begehen. Doch ein beschauliches Rentnerdasein scheint für ihn derzeit noch nicht in Frage zu kommen. Filmmusikfreunden ist er u. a. für seine Kompositionen zu Pixars Toy-Story-Reihe bekannt, darunter auch den verschiedenen, zum Teil anrührenden Songs, welche die Gefühle der Spielzeuge charmant in Worten und Klängen anrührend zum Ausdruck bringen.

Für Cars 3 – Evolution hat er nun auf der Sony scoring stage in Culver City den rund fünfzigminütigen Score mit sehr groß besetztem Orchester (107 Musiker) eingespielt. Die betont große Orchesterbesetzung rechtfertigte der Komponist humorvoll mit der Begründung, in einem Film, in welchem zu 50 % Rennen gefahren werden, werde man sonst allzu leicht überhört. Auch im vorliegenden Fall steht der Name Randy Newman für eine gefällige und durchaus eingängige, häufiger im Pop-Idiom gehaltene, stilistisch vielseitige, letztlich aber auch sehr vertraute Animationsfilmmusik. Unmittelbare, echte Ohrwürmer sind freilich nicht darunter. Nach zwei oder drei Hördurchgängen entfaltet die Cars-3-Musik aber schon eine merkliche Portion Charme, zumal sie auch durch das Thema für Lightning McQueen mit Newmans 2006er Komposition für Cars charmant verknüpft ist (Cars 2 (2011) vertonte Michael Giacchino) und auch diverse hübsch auskomponierte Mickey-Mousing-Momente ansprechend integriert. Alles, was es hier zu hören gibt, ist zwar keineswegs neuartig oder sonstwie überraschend geraten, aber in jedem Fall eine nette und unterhaltsame  Filmmusik.

Demgegenüber steht als Kompagnon das betont rockige Song-Kompilationsalbum mit insgesamt nur 9 Tracks und eher magerer Gesamtspieldauer von 32 Minuten. Track 9 ist als Bonustrack eine Zugabe zum Programm des US-Pendants: das über dem deutschen Abspann erklingende „Auf Tour“ von der Hamburger Band DEINE FREUNDE. Den entsprechenden Part übernimmt im US-Original „Ride“ (Track 6), interpretiert von ZZ Ward und Gary Clark Junior. Vier Cover-Versionen sind mit im Paket:  Der aus dem Jahr 1991 stammende „Kings Highway“ (Track 2), seinerzeit von Tom Petty and the Heartbreakers stammend, erlebt hier sein Comeback durch den 23-jährigen Briten James Bay. Bruce Springsteens 1984er Hit „Glory Days“ (Track 5) gibt’s in einer aufgefrischten Version von Andra Day. Den 1965er Beatles-Klassiker „Drive My Car“ (Track 7) gibt Jorge Blanco, wobei dieser ebenso wenig Teil des Films ist wie „Freeway of Love“ (Track 8) komponiert 1985 von Aretha Franklin, neuinterpretiert von Lea DeLaria.

„Run that Race“ (Track 1) von Dan Auerbach eröffnet den Film. Gitarrist Brad Paisley, der bereits in Cars und Cars 2 zu hören war, ist auch hier wiederum mit von der Partie und mit zwei actionlastigen Instrumentalstücken, „Truckaroo“ und „Thunder Hollow“ (Tracks 3 + 4), vertreten. Diese erklingen im Film, wenn sich der in die Jahre gekommene Lightning McQueen einen Zweikampf mit dem High-Tech-Junior Jackson Storm beim chaotischen Demolition Derby „Die verrückte Acht“ liefert. Dabei kommen für den ehedem sieggewohnten roten Nascar-Flitzer ein schlimmer Crash und eine ernüchternde Landung im Schlamm heraus.

Als Präzisions-CD-Pressung hätte man die beiden stark differierenden Klangwelten zu Cars 3 – Evolution, die reine Score-CD sowie die Songalbumkompilation, sogar auf einer Disc vereinen können. Dass man darauf offenbar keinen Wert gelegt hat, mag wohl auch am Attribut „stark differierend“ liegen. Allerdings bringt’s so wie jetzt das doppelte Geld, und auch die Käuferschichten für das jeweilige Produkt dürften wohl sehr unterschiedlich sein.

© aller Logos und Abbildungen bei den Rechteinhabern. (All pictures, trademarks and logos are protected.)

Titel: Cars 3
Erschienen: 2017

Laufzeit: 50:21/32:26 Minuten

Medium: CD
Label: Walt Disney Records

Komponist(en):


Der Autor/Die Autoren



Schreibe einen Kommentar

Nach oben ↑

Pin It on Pinterest